Hauptrunde beendet - Play-Off-Paarungen stehen fest2. Bundesliga kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Heilbronner Falken – Hannover Indians 4:1 (1:0; 2:0; 1:1)

Sportlich ging es um nicht mehr viel in dieser Partie. Die Hausherren gingen erwartungsgemäß durch Christian Billich (17.) in Führung, Michael Hackert (29.) und Corey Mapes (30.) legten nach. Dave Reid (51.) gelang der gefeierte Ehrentreffer für die Niedersachsen, der allerdings mit dem Ausgang der Partie nichts mehr zu tun hatte. Andrej Bires (54.) traf zum 4:1 Endstand. Beeindruckend, wie viel Solidarität der Mannschaft und den Fans der Hannover Indians auch im letzten Spiel noch einmal entgegen schlug. Zuschauer: 2443

Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse 2:3 (0:1; 1:1; 1:0; 0:0; 0:1) n. P.

Wer hätte das gedacht: die Gäste führten bereits mit zwei Toren durch die Treffer von Pavel Vostrak (4.) und Markus Lehnigk (35.), bevor sich die Towerstars durch Tommi Hannus (38./UZ) und Tmas Razingar (57.) in die Verlängerung retteten. Diese blieb torlos und im Penaltyschießen konnte Steven Tarasuk als achter Schütze seiner Mannschaft die Play-Offs perfekt machen. Zuschauer: 2483

Starbulls Rosenheim – Landshut Cannibals 3:2 (0:2; 1:0; 1:0; 0:0; 1:0)

Ein Derby zum Abschluss und dies bestimmten zunächst die Gäste, die durch Martin Davidek (11./ÜZ2) und Thomas Brandl (13.) in Führung gingen. In Unterzahl gelang Fabian Zick (31.) der Anschluss, in Überzahl glich Stephan Gottwald (54.) aus. Dies brachte die Verlängerung, in der jedoch kein Tor fiel. Im Penaltyschießen sicherte Gregory Squires als siebenter Schütze den Zusatzpunkt für die Gastgeber. Zuschauer: 3431

Eispiraten Crimmitschau – SC Riessersee 1:6 (0:1; 0:3; 1:2)

Chance vertan: gegen den Tabellenletzten brachten die Westsachsen nichts auf die Reihe und gaben die Play-Off-Teilnahme aus der Hand. Bevor Daniel Bucheli (49.) das einzige Tor für die Eispiraten erzielte, hatten Tim Regan (3.), Andrew Lord (21.), Michael Rimbeck (29./45.) und Benjamin Barz (33.) bereits für die Entscheidung gesorgt. Tim Regan (58.)setzte mit seinem zweiten Tor den Schlusspunkt. Zuschauer: 3897

Fischtown Pinguins – Schwenninger Wild Wings 4:1 (2:0; 0:1; 2:0)

Es lief alles nach Plan: im ersten Drittel gingen die Hausherren durch Stanislav Fatyka (13./ÜZ) und Marian Dejdar (16.) in Führung und ließen im Mittelabschnitt lediglich den Anschlusstreffer durch Stefan Mayer (36.) zu. Im letzten Drittel machten Marian Dejdar (43.) und Marvin Miethke (44.) alles klar. Zuschauer: 3941

ESV Kaufbeuren – Bietigheim Steelers 1:4 (0:0;0:0; 1:4)

Bernhard Ebner, der gerade frisch gekürten „Rookie des Jahres“ der DEL unterstützte seine Joker im Fanblock und diese wehrten sich mit allen Kräften. Erst im letzten Drittel war der Tabellenführer erfolgreich und ging durch Marcel Rodman (44.) und Robin Just (50.) in Führung. Joker-Trainer ken Latta setzte beizeiten alles auf eine Karte und nahm seinen Torhüter vom Eis, dies bsttraten die Gäste jedoch umgehend durch Markus Sommerfeld (58.) Carl Hudson (59.) erzielte bei angezeigter Strafe den Ehrentreffer für den ESVK, PJ Fenton (60.) machte mit einem Schuss ins immer noch verwaiste Gehäuse der Bayern alles klar. Zuschauer: 1148

Damit ergeben sich folgende Play-Off-Paarungen:

Bietigheim Steelers - Lausitzer Füchse
SERC Wild Wings - Heilbronner Falken
Landshut Cannibals - Starbulls Rosenheim
Ravensburg Towerstars - Fischtown Pinguins

Die einzelnen Spieltermine sind in unserer Play-Off Tabelle zu finden.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...

Zwei Neue, eine Verlängerung
Anders und Gauch schließen sich den Lausitzer Füchsen an

​Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und ste...

Neuzugang aus Schwenningen
Maximilian Hadraschek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Nachdem sich in den vergangenen Wochen der Fokus bei der Kaderzusammenstellung auf Vertragsverlängerungen gerichtet hatte, präsentieren die Ravensburg Towerstars nu...

Tscheche gewann zuletzt mit den Löwen Frankfurt die Zweitliga-Meisterschaft
Bo Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Bohuslav, genannt Bo, Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies. Der 41- jährige Tscheche wird in der kommenden Saison die Geschicke hinter der Kasseler Bande l...

33-Jähriger bekommt Dreijahresvertrag beim Zweitligisten
Marcel Müller kehrt zu den Krefeld Pinguinen zurück

​Ein weiterer Ex-Pinguin kann das „Ex“ wieder streichen. Stürmer Marcel Müller wechselt zur neuen Saison zurück zu den Krefeld Pinguinen. Der 33-Jährige erhält einen...

Seit Januar in der Verantwortung
Robin Farkas bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Ende Januar an den Roten Main gekommen stellte sich Trainer Robin Farkas der Herausforderung, mit den Bayreuth Tigers den Klassenerhalt in der DEL2 zu schaffen. Die...