Hart erkämpfter Sieg gegen KaufbeurenStarbulls Rosenheim

Foto: Starbulls RosenheimFoto: Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das erwartet schwere Match war der gestrige Auftritt der Starbulls gegen den Tabellenletzten aus Kaufbeuren. Rosenheim übernahm von Anfang an das Kommando und dominierte die Partie gegen sehr defensiv eingestellte Gäste. Kaufbeuren gelang es das Match lange Zeit offen zu halten. Bezeichnenderweise war mit Johannes Wiedemann der Torhüter der beste Mann auf dem Eis, der durch seine famose Leistung die Stürmer der Starbulls gleich reihenweise zur Verzweiflung brachte. Rosenheim spielte dominant, ohne dabei aber besonderen Zug zum Tor zu entwickeln. Die Gäste stellten die Schussbahnen gut zu, oder es gelang ihnen das Spielgeschehen in die "Ecken" zu verlagern. Trotzdem kamen die Hausherren zu einigen guten Torchancen, die aber allesamt von dem sehr gut aufgelegten jungen Kaufbeurer Schlussmann entschärft werden konnten. Die Joker verlegten ihre eigenen Offensivbemühungen auf wenige Nadelstiche, die aber brandgefährlich waren. So ging es trotz bester Einschussgelegenheiten torlos in die erste Drittelpause.
Im zweiten Abschnitt erhöhten nun die Innstädter sukzessive den Druck auf das Gästegehäuse und
wollte nun die längst fällige Führung erzwingen. Doch die Geduld der Zuschauer wurde auf eine harte Probe gestellt, was u.a. auch an sehr diszipliniert auftretenden Gästen lag, die zwar einfach aber sehr konsequent spielten und so gut wie keine Strafzeiten nahmen. Als sich die Besucher bereits mit einem weiteren torlosen Drittel abzufinden begannen, schlugen die Hausherren in der 39. Minute schließlich doch noch zu. Matthias Bergmann erkämpfte sich die Scheibe und spielte einen klugen Pass auf den am linken Pfosten lauernden Shawn Weller, der sich nicht zweimal bitten ließ und kurz und trocken zum vielumjubelten Führungstreffer einschoss.
Dasselbe Spiel im Schlussdrittel. Rosenheim rannte an, erspielte sich Chancen, den Treffer hingegen machte Kaufbeuren. Ein von Matti Näätänen und Stephen Schultz schön vorgetragener Angriff der Gäste in der 44. Minute, verfehlte zwar noch knapp sein Ziel, verleitete aber Starbulls- Schlussmann Pasi Häkkinen zu einer in dieser Situation fatalen Entscheidung. Dieser wähnte sich durch einen "Bauerntrick" überlistet und hechtete nach der Scheibe, verfehlte diese klar, rutschte am nun verwaisten Kasten vorbei in Richtung Hintertorbande und kam nicht mehr rechtzeitig zurück. Der nun von Näätänen zurückgespielte Pass in den Slot fand in Schultz einen dankbaren Abnehmer, der nun keine Schwierigkeiten mehr hatte zum Ausgleich einzuschieben. Alles wieder auf Anfang! Aber die Hausherren schlugen zurück! Nur zwei Minuten später nutzen die Innstädter ihr drittes Powerplay an diesem Abend zur erneuten Führung. Hier spielte es die Überzahlformation der Hausherren
ausnahmsweise mal sehr schnell und erneut war es Matthias Bergmann, der den entscheidenden
Pass gab. Dieser spielte die Scheibe, von Norman Hauner kommend, einmal quer durch den Slot auf
Tyler McNeely, der aus spitzem Winkel zum 2:1 traf. Jetzt waren die Gäste gefordert mehr für das
Offensivspiel zu tun und kamen nun erstmalig ihrerseits zu einigen guten Chancen. Letztendlich
wurde das Spiel entschieden durch ein Empty- Net- Goal durch Kim Staal, zehn Sekunden vor Ablauf
des Spiels.
Mit diesem Sieg, bei gleichzeitiger Niederlage des SC Riessersee in Crimmitschau, haben die
Starbulls auf alle Fälle eine Top- Vier Platzierung nach der Hauptrunde sicher, ganz unabhängig vom
Ausgang der Partie in Heilbronn ( Sonntag 18.30 Uhr). Dies bedeutet für die Starbulls am Freitag ein
Heimspiel zum Start der Zwischenrunde. Wer der Gegner sein wird steht aber erst nach dem letzten
Spieltag fest.

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2