Halbfinale auf höherem Niveau

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Mittwoch kam es in der Olympia-Eishalle zum ersten Halbfinalspiel zwischen dem EHC München und den Tower Stars aus Ravensburg. Bereits in der vergangenen Saison herrschte dieselbe Konstellation, ebenfalls im Halbfinale, in dem sich die Münchner in der Serie mit 4:1 durchsetzen konnten. Heuer heißt die Devise beim EHC Wiederholung, wobei es die Ravensburger auf eine Revanche absehen.

So entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Play-Off-Match. Nach sieben Minuten nutzte der EHC die erste Überzahlsituation zum 1:0 durch Kevin Lavallee. Wenige Minuten später spielt Dave Reid einen mustergültigen Pass aus der eigenen Verteidigung in die gegnerische Hälfte, wo Mark Heatley an der blauen Linie lauert und die Scheibe im Alleingang eiskalt durch die Schoner zum 2:0 einschiebt. "Es ist leichter bei so einer Chance nicht zu denken und dann einfach mal zu schießen. Ich durfte in der regulären Saison keinen Penalty schießen und hatte somit keinerlei Übung," so Mark Heatley. Kurz vor der Pause erzielten die Tower Stars noch den Anschlusstreffer.

Das 2. Drittel begann mit einer eindrucksvollen Druckphase der Gäste, bei der die Münchner kaum aus dem eigenen Drittel herauskamen, jedoch clever verteidigten und so fiel auf beiden Seiten kein Tor. EHC-Coach Cortina beurteilt das 2. Drittel dementsprechend: "Wir waren nicht dominierend, aber dafür kontrolliert und haben kein Tor kassiert. Deshalb haben wir heute eine durchgehend gute Leistung gezeigt und ich denke, dass sie Ravensburger am Freitag wie heute im 2. Drittel auflaufen werden."

Im letzten Drittel bauten die Münchner zunächst ihre Führung durch Schymainski und Wrigley auf 4:1 aus, doch dies hielt nur eine Minute, ehe die Schwaben auf 4:2 verkürzten. Es fehlten noch knappe acht Minuten auf der Uhr und die 2043 Zuschauer sahen, wie die Ravensburger versuchten, den Druck nochmals zu erhöhen. Als vier Minuten vor Schluss die Schwaben in doppelter Unterzahl verteidigen mussten, ließen die Münchner diese fünf auf drei Chance nicht ungenutzt und erzielten das 5:2 durch David Wrigley. "Es ist nicht wichtig, wer die Tore schießt und wie viele jeder schießt. Viel mehr zählt, dass wir am Ende das Spiel gewinnen," so der Top-Scorer Wrigley.

EHC-Coach Cortina wurden Unterschiede im Vergleich zum Halbfinale im letzten Jahr deutlich: "Die Tower Stars haben sich in der Abwehr durch Spieler wie Matt Kinch stark verbessert, aber mein Team ist auch stärker und stabiler geworden. Alles in allem kann man sagen, dass dieses Halbfinale auf einem höheren Niveau gespielt wird als vergangene Saison."

Am Freitag geht es für die Jungs aus der Landeshauptstadt bereits zum zweiten Halbfinale nach Ravensburg.

Daniel Gebele


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

Erneut eine tolle Kulisse im Vogtland
Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor Triples

​Es war Sonntag, es war ein Nachmittag, beide Kontrahenten hatten fast drei Stunden Fahrzeit nach Klingenthal – trotzdem fanden 10.600 Fans den Weg in die Sparkasse ...

Zehn-Tore-Spektakel im Sachsenderby
Hockey Outdoor Triple vor 12400 Zuschauern eröffnet

Zum Auftakt des dreitägigen Hockey Outdoor Triple in der Vogtland Arena in Klingenthal setzten sich die Eispiraten Crimmitschau im DEL2-Duell gegen die Dresdner Eisl...

Kurz vor Ende der Wechselfrist
Bietigheim Steelers holen Morgan Adams-Moisan

​Kurz bevor das Transferfenster gestern geschlossen wurde, haben die Bietigheim Steelers den kanadischen Stürmer Morgan Adams-Moisan verpflichtet. Der 27-jährige Rec...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Kassel Huskies Kassel
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter