"Haben uns dieses Wochenende eindrucksvoll zurückgemeldet"3:2-Derbysieg n.P. gegen die Löwen aus Frankfurt

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Derbysieger!!! Auch das zweite Heimspiel gegen die Löwen können die Roten Teufel für sich entscheiden. Mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1) n.P. holt sich das Team von Petri Kujala den Zusatzpunkt nach einem intensiven Match. "Es fühlt sich allerdings ein wenig wie ein verlorener Punkt an. Dennoch bin ich zufrieden mit dem Resultat und dem Wochenende und dass wir uns eindrucksvoll zurückgemeldet haben, nachdem es letzte Woche nicht rund lief", so der Finne nach dem Spiel. "Die Referees haben es sehr gut gemacht und das Spiel laufen lassen. Ich bin mit dem Spiel zufrieden, nachdem wir doch einige Ausfälle haben. Wir haben aber gut gekämpft und in einer tollen Atmosphäre ein gutes Spiel gesehen", sagte Frankfurts Trainer Tim Kehler nach der Partie.

Das Match begann gleich ohne große Zurückhaltung und hielt das, was es im Vorfeld versprach. Die Gastgeber hatten hierbei die größeren Spielanteile und kamen auch zu einigen Torschüssen. May (2.), Frosch (4.) sowie Lange (6.) scheiterten jedoch an Philipp Lehr, der erwartungsgemäß im Frankfurter Tor stand, nachdem Antti Ore mit einer Knieverletzung ausfiel. Es dauerte bis zur 7. Spielminute, ehe Chaput die erste Löwen-Chance kreierte, bei der Rämö aber ebenfalls zur Stelle war. Es war ein intensives erstes Drittel mit viel Tempo und hart geführten Zweikämpfen, die jedoch stets fair verliefen. Frankfurt kam mit zunehmender Spieldauer besser auf, ohne zunächst jedoch die ganz großen Möglichkeiten zu haben. Es braucht bei einem Spitzenteam allerdings nur eine Unachtsamkeit des Gegners, um den Treffer zu erzielen. So auch bei Frankfurt in der 19. Minute, als die EC-Abwehr Verteidiger Matt Tomassoni zuviel Platz ließ - und dass dieser über einen Hammer-Schlagschuss verfügt, hat sich sicherlich herumgespochen. Der Kanadier traf mit einem platzierten Schuss zur 0:1-Pausenführung für die Löwen, die unter dem Strich allerdings doch etwas glücklich war.

Doch dieser Gegentreffer stachelte die Roten Teufel zum Mittelabschnitt nur noch mehr an: die Hausherren erhöhten den Druck und kamen durch Joel Keussen mit einem Schlagschuss exakt 123 Sekunden nach Wiederanpfiff zum verdienten Ausgleich. Beide Teams neutralisierten sich in der Folgezeit, es gab nur wenig Torszenen hüben wir drüben, auch wenn es ein intensives Match mit vielen Zweikämpfen blieb. In der 28. Minute war es lediglich einmal Frankfurts Lukas Laub, der Mikko Rämö zu einem Riesen-Fanghandsave zwang. Quasi im direkten Gegenzug nach einem 2-auf-1-Konter war es erneut Keussen, der statt des Querpasses auf den Kasten zog und damit zum 2:1 erfolgreich war. Die Gastgeber setzten nach und hatten durch Pauli gar noch die Chance auf das dritte Tor, Lehr hielt mit Glück und Geschick. Bad Nauheims Topscorer Dusan Frosch war zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr dabei, der Deutsch-Tscheche schied mit einer Verletzung vorzeitig aus. Frankfurt kam dennoch kaum mehr gefährlich vor Rämö, man hielt die Löwen weit weg vom eigenen Tor, so dass die Gäste keine Möglichkeiten fanden, die starke EC-Defensive zu knacken.

Im letzten Abschnitt war es klar, dass die Löwen noch einmal kommen würden. Mehr als ein Pfostenschuss von Felix Thomas sprang dabei aber nicht heraus, da die Roten Teufel verbissen fighteten und die Scheibe immer wieder herausbrachten. Kurz vor dem Ende erhielten die Löwen dann aber noch einmal die große Chance, als Alexander Baum für zwei Minuten in die Kühlbox musste. Tim Kehler nahm seinen Goalie vom Eis und mit diesen zwei Mann mehr schafften die exakt 80 Sekunden vor dem Ende doch noch den 2:2-Ausgleich. In der Overtime hatten die Löwen ein leichtes Chancenplus, doch Mikko Rämö hielt alles fest. Es ging schließlich ins Penaltyschießen, in dem sich Nick Dineen mit zwei Treffern in dem vier Durchgänge dauernden Shootout als Matchwinner hervortat.

EC Bad Nauheim - Löwen Frankfurt 3:2 n.P. (0:1, 2:0, 0:1)
Tore:
0:1 (18:08) Tomassoni (C.Breitkreuz, Oprée)
1:1 (22:03) Keussen (Alanov, Kohl)
2:1 (28:06) Keussen (Strauch, May)
2:2 (58:40) Sparre (Tomassoni, Card) 6-4
3:2 (65:00) Dineen PS
Strafminuten: ECN 4 / LFF 4
Zuschauer: 3.411

Pressemitteilung EC Bad Nauheim

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....

Verteidiger kommt aus Schwenningen
Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner verstärkt den EV Landshut

​Er bringt eine gehörige Portion DEL-Erfahrung mit zum EV Landshut. Ex-Nationalspieler Benedikt Brückner soll in der kommenden Saison der EVL-Defensive noch mehr Sic...

Lausitzer Füchse verlängern Verträge
Zwei Eigengewächse bleiben in Weißwasser

​Zwei Weißwasseraner Eigengewächse haben ihre Verträge bei den Lausitzer Füchsen für die kommende Saison verlängert. So werden Philip Kuschel und Luis Rentsch auch i...

Allrounder geht in seine neunte Saison mit den Westsachsen
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Dominic Walsh

​Die Eispiraten Crimmitschau können erste Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Die Westsachsen haben ihre Zusammenarbeit mit Dominic Walsh verlä...

Sechste Saison bei den Jokern
Sami Blomqvist verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Dem ESV Kaufbeuren ist es erneut gelungen, den finnischen Torjäger Sami Blomqvist in der Wertachstadt zu halten. Der 30 Jahre alte Außenstürmer geht in der kommende...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
7 : 3
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2