Größerer Umbruch an der WeserPersonalentscheidungen in Bremerhaven

Kevin Lavallee war der erste Neuzugang in Bremerhaven - Foto: Imago/ZinkKevin Lavallee war der erste Neuzugang in Bremerhaven - Foto: Imago/Zink
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf der Abschlussveranstaltung am vergangenen Freitag hieß es zunächst Abschied von einer Reihe von Spielern zu nehmen. So wechselt Torhüter Jonas Langmann nach Ravensburg und Pawel Dronia wird wahrscheinlich auch in der DEL2 einen neuen Verein finden. In die DEL zieht es David Stieler (Augsburg), Patrick Klöpper und Kevin Orendorsz (beide Krefeld), sowie Gabe Guentzel und Tim Miller (beide Ziel unbekannt). Die Pinguins verlassen werden auch Björn Bombis, Jan Kopecky, Alex Nikiforuk, Radek Havel und Thomas Zuravlev. Bei allen steht ebenfalls noch nicht fest, für welchen Verein sie künftig die Schlittschuhe schnüren werden.

Verstärkung gab es indessen bereits für die Defensive: Aus der DEL von den Iserlohn Roosters kommt Kevin Lavallee in die Seestadt. Der 34-Jährige kann bereits auf reichlich DEL-Erfahrung verweisen und stand bereits bei den Kölner Haien und den Hamburg Freezers unter Vertrag. Der 190 cm große und  93 Kg schwere Rechtshänderwird mit der Rückennummer #20 auflaufen.

Beim zweiten Neuzugang in der Abwehr handelt es sich um Bronson Maschmeyer, für den die Pinguins die erste Staion in Europa sind. Er spielte die vergangenen vier Jahre in der CIS und gewann mit seiner Mannschaft der St. Francis Xavier Universität in dieser Saison die Silbermedaille der Liga. „Es ist eine gute Gelegenheit für beide Seiten", wird der 24-Jährige Rechtsschütze auf der Homepage der Pinguins zitiert. " Zum einen kann ich meinen Traum erfüllen und im Land meiner Väter Eishockey spielen und zum anderen werden die Fischtown Pinguins einen Spieler bekommen, der immer alles geben wird. Dass kann ich an dieser Stelle versprechen. Ich habe fast alle Spiele auf „Sprade TV“ gesehen und  war beeindruckt von der Kulisse in Bremerhaven. Persönlich hoffe ich, dass auch ich die Fans überzeugen kann.“

An den ersten Neuzugang im Sturm werden einige Eishockeyinteressierte noch gute Erinnerungen haben. Cory Quirk wirbelte in der Saison 2011/12, damals im Trikot der Starbulls Rosenheim, die gegneischen Abwehrverbände durcheinander. Die letzten drei Jahre stand er beim dänischen Club SonderjyskeE unter Vertrag, wurde zweimal Meister und schied in der vergangenen Sasion mit seinem Team im Halbfinale aus. „Mit der Verpflichtung von Cory haben wir mit Sicherheit keinen Fehler gemacht. Er wird unsere Offensive definitiv verstärken und unserem Powerplay noch mehr Durchschlagkraft verleihen", ist die Meinung von Trainer Thomas Popiesch über seine neue Nummer #11.

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Vertrag bis 2022 plus Option
Trainer Leif Carlsson verlängert beim EV Landshut

​Der EV Landshut hat die wichtigste Personalie für die DEL2-Saison 2021/22 frühzeitig geklärt. Cheftrainer Leif Carlsson steht auch in der Zukunft für den niederbaye...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2