Grizzlys kehren in die Erfolgsspur zurück

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine bis zum Schluss spannende Begegnung sahen 1.704 Zuschauer am

Freitagabend in der Wolfsburger Eis Arena. Nach zuletzt vier Niederlagen in

Folge kehrten die Grizzly Adams in die Erfolgsspur zurück, gewannen mit 3:2

(2:1/0:1/1:0) gegen den EHC München. Tim Regan, Mattias Wikström und Mark Kosick

trafen für die ohne den verletzten Alexander Genze und den gesperrten Andrej

Kaufmann angetretenen Wolfsburger.

 

Noch wichtiger als der Wolfsburger Sieg an diesem Abend war allerdings die

Unterstützung der Grizzly-Anhänger für Xavier Delisle. Der an Krebs erkrankte

EHC-Torjäger bekam auf dem Eis von den Fans ein Banner mit einer Vielzahl von

Unterschriften und Genesungswünschen überreicht. Sichtlich gerührt bedankte sich

"X", wie er von seinen Mitspielern genannt wird, mit einer kurzen Rede bei den

Fans.

 

Auf dem Eis setzten die Grizzly Adams im ersten Abschnitt ihren

spielerischen Aufwärtstrend fort. Weiterhin verbesserungswürdig bleibt

allerdings die Chancenverwertung. Tim Regan schoss in Überzahl über das Tor

(1.), Elvis Beslagic traf aus der Distanz nur den Pfosten (3.). Trotz

Wolfsburger Überlegenheit fiel der erste Treffer wieder auf der anderen Seite.

Mit der ersten Chance für München traf Neville Rautert in Überzahl zum 0:1

(10.). Nach schöner Vorarbeit von Mark Kosick konnte Regan zwei Minuten später

ausgleichen (12.). Mattias Wikström brachte das Kunststück fertig, auf dem

Rücken liegend die Scheibe zum 2:1 über die Linie zu befördern (18.). Kurz vor

der ersten Pause bewahrte Chris Rogles sein Team mit einer Glanztat gegen Brent

Robinson vor dem Ausgleich (19.).

 

Der zweite Abschnitt war arm an Höhepunkten, zumindest bis zur

36.Spielminute. Da fuhr Regan in Unterzahl ein Break, hatte Gäste-Torwart

Leonhard Wild eigentlich schon ausgespielt, scheiterte dann aber doch noch am

Schoner des Torwarts. Im direkten Gegenzug erzielte Dylan Gyori den 2:2

Ausgleich (36.).

 

Regelrecht ins Tor gearbeitet wurde der dritte Wolfsburger Treffer. In

Überzahl brachte die zweite Angriffsreihe viel Druck auf das Gästetor und Kosick

war es, der letztendlich entscheidend nachsetzte und den Puck über die Linie

schob (44.). Mit einem Break hätte Beslagic in der Schlussminute alles klar

machen können, doch er scheiterte am Torwart. Auf der anderen Seite behielt

Rogles und die Grizzly-Abwehr ebenfalls den Überblick, so dass das Skoda-Team

zum verdienten Sieg kam.

DEL2-Vorschau: Der 8. Spieltag, garniert mit einer vorgezogenen Partie
Kurstadt-Duell steigt in Bad Tölz, Ravensburg reist nach Dresden

​Unter anderem mit dem Duell der drei Spiele in Serie sieglosen Dresdner Eislöwen gegen die Ravensburg Towerstars startet die DEL2 am Sonntag in den achten Spieltag....

Mike Card kehrt zu den Roten Teufeln zurück
EC Bad Nauheim verstärkt die Defensive

​Der EC Bad Nauheim verstärkt seinen Kader. Mike Card, der schon in der vergangenen Saison im Trikot der Roten Teufel verteidigte, wird ab dem kommenden Montag zur M...

Frankfurter Heimsieg gegen Crimmitschau
Löwen ringen Eispiraten nieder

Beide Mannschaften hatten in der Woche zuvor mit den Auswirkungen von Covid-19 zu kämpfen. Während die Eispiraten am letzten Sonntag (Kaufbeuren) und am Dienstag (vo...

Die DEL2 am Freitag
Bayreuther Comeback bleibt unbelohnt

​Während der EV Landshut das erste Spiel nach der Quarantäne bestritt, mussten die Spiele der Bietigheim Steelers und der Tölzer Löwen verschoben werden. Die Löwen F...

3:1-Sieg der Huskies gegen EVL-Rumpftruppe
Dezimierte Landshuter schlagen sich gut in Kassel

​Zum ersten Duell beider Teams in der DEL2-Saison 2020/21 war der EV Landshut am Freitagabend zu Gast bei den Kassel Huskies. Am Ende des Abends stand ein mühevolles...

Positive Testbefunde bei den Steelers
EVL-Heimspiel gegen Bietigheim wird verlegt

Aufgrund der behördlich angeordneten Quarantänemaßnahme für das Team der Bietigheim Steelers wird das für Sonntag, den 29. November, angesetzte Gastspiel der Schwabe...

Freiburg – Dresden schon am Freitag
Tölzer Löwen in häuslicher Quarantäne

​Auf Anordnung des Gesundheitsamtes befindet sich die komplette Mannschaft der Tölzer Löwen in häuslicher Quarantäne. ...

Mehrere Spieler verbleiben in Quarantäne - weitere Spieler erkrankt
EV Landshut muss gegen Kassel und Bietigheim antreten

Der EV Landshut muss trotz des weiteren Verbleibs mehrerer Spieler in häuslicher Quarantäne am Wochenende zu seinen beiden Spielen bei den Kassel Huskies (Freitag, 1...

Spiele am Wochenende fallen aus
Lausitzer Füchse bleiben in Quarantäne

​Nach Auswertung der PCR-Tests vom Wochenbeginn hat sich der Verdacht einer Covid-19-Infektion bei den Lausitzer Füchsen bestätigt. Daraufhin wurden alle Spieler und...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 27.11.2020
Löwen Frankfurt Frankfurt
2 : 0
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
3 : 1
EV Landshut Landshut
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
7 : 1
Heilbronner Falken Heilbronn
Sonntag 29.11.2020
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 01.12.2020
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2