Grizzlys feiern Sechs-Punkte-Wochenende

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dritter Sieg in Folge für die Grizzly Adams Wolfsburg. Mit 3:2

(1:2/2:0/0:0) gewann das Skoda-Team am Sonntagabend bei den Eisbären Regensburg

und feierte das erste Sechs-Punkte-Wochenende seit Anfang Oktober. Die Tore für

den EHC schossen Jan Zurek, Marcus Sommerfeld und Tobias Samendinger.

 

Den besseren Start in die Partie hatte der EHC. In der siebten Spielminute

nutzte Jan Zurek eine doppelte Überzahlsituation zur 1:0 Führung. Durch einen

Doppelschlag von Heaphy zum 1:1 (10.) und Cermak  zum 2:1 (11.) jeweils in

Überzahl drehten die Hausherren innerhalb von 108 Sekunden die Begegnung. Als

der Druck der Regensburger immer größer wurde und sie auf das dritte Tor

drängten, nahm Grizzly-Trainer Toni Krinner eine Auszeit (15.). Ohne weitere

Treffer ging es in die erste Pause.

 

Im zweiten Abschnitt dauerte es keine drei Minuten, bis Marcus Sommerfeld

mit seinem Tor für den 2:2 Ausgleich sorgte (33.). Tobias Samendinger war es,

der nach einer undurchsichtigen Situation in der 38.Spielminute die 3:2 Führung

der Niedersachsen erzielte. Gestützt auf einen starken Chris Rogles im Tor

hielten die Grizzlys vor allem im Schlussdrittel den Angriffen der Eisbären

stand und feierten am Ende einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Playoffplatz.