Grizzly Adams: Zurek-Doppelpack sichert einen Punkt

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn der EHC Wolfsburg in Bietigheim-Bissingen gastiert, dann legen beide Teams meist Extraschichten ein. Musste schon das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften im Ellental im Penaltyschießen entschieden werden, so bekamen die Zuschauer auch gestern wieder eine bis zum Schluss spannende Partie geboten, die die Gastgeber letztendlich mit 5:4 (1:0/2:1/1:3) n.P. gewannen. Das Auftaktdrittel stand dabei klar im Zeichen der Steelers, die nahtlos an ihr Offensivfeuerwerk der letzten Spiele anknüpften. Doch bei den Grizzlies steht mit Marek Mastic ein Goalie im Tor, der momentan nur schwer zu überwinden ist. Trotz zahlreicher Chancen gelang es nur Stefan Mann, den Slowaken zum 1:0 (11.) zu überwinden. Ganze 34 Sekunden waren im Mitteldrittel gespielt, als Andrej Kaufmann den Ausgleich markierte (21.). Jetzt fand sich der Tabellenführer gegen die Bietigheimer besser zurecht und hätte durch Ladislav Karabin in Führung gehen müssen. Doch der allein vor dem Tor stehende EHC-Kapitän zielte über das Gästetor. Besser machten es da die Hausherren, die zuerst nach sehenswerter Kombination durch Darren Ritchie in Führung gingen (30.) und kurze Zeit später ihren Vorsprung bei doppelter Überzahl durch Robert Brezina sogar zum 3:1 ausbauen konnten (33.). Wolfsburgs David Musial war es, der mit seinem Überzahltreffer in der 45. Spielminute auf 2:3 verkürzte und eine spannende Schlussphase einleutete. Michael Wolfs 4:2 (57.) beantwortete Jan Zurek in Unterzahl postwendend mit dem 4:3 (58.). 17 Sekunden vor Schluss ging Keeper Mastic zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis und ein von erneut Zurek abgefälschter Schlagschuss landete zum vielumjubelten Ausgleich in den Maschen. Nach torloser Verlängerung musste das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Bietigheims Verteidiger Calvin Elfring war es schließlich, der seinen Penalty verwandelte und seinem Team den Zusatzpunkt sicherte. Eine ebenso schwere Aufgabe wie Bietigheim haben die Grizzly Adams am Sonntag zu bewältigen. Dann gastiert ab 19 Uhr mit den Straubing Tigers ein weiterer Top-Four-Kandidat im Wolfsburger Eispalast.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...