Grizzly Adams vor Spiel drei

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am heutigen Dienstagabend (19.30 Uhr, Eispalast) kommt es zu Spiel drei im Playoff-Viertelfinale zwischen dem EHC Wolfsburg und den Schwenninger Wild Wings. Drei Siege sind im Best-of-Five-Modus zum Weiterkommen ins Halbfinale notwendig. Nach dem 7:4 Erfolg in Spiel eins und dem 8:4 Sieg am Sonntag in Schwenningen haben die Grizzly Adams heute vor heimischer Kulisse die Möglichkeit, mit dem dritten Sieg das Erreichen der nächsten Runde perfekt zu machen.

Mit Gerhard Müller wird einer der erfahrensten Schiedsrichter überhaupt die heutige Partie leiten. Seit über 15 Jahren ist Müller als Hauptschiedsrichter in der höchsten deutschen Spielklasse sowie international tätig. Zudem wird mit Bernd Schnieder ein Spielbeobachter auf der Tribüne sitzen, der ebenfalls über langjährige Erfahrung als Hauptschiedsrichter verfügt.

Nachdem auch für die dritte Begegnung im Vorverkauf wieder rund 1.000 Karten abgesetzt wurden, wird abermals eine gute Kulisse im Eispalast erwartet. Eishockey ist in Wolfsburg und Umgebung momentan das Gesprächsthema Nummer eins. Mit einem Sieg heute wäre man dem großen Ziel, Aufstieg in die DEL, ein gutes Stück näher und die deutlich spürbare Eishockey-Euphorie in der Volkswagen-Stadt würde weiter steigen.

Nicht aus der Ruhe bringen läßt man sich beim EHC Wolfsburg vom Protest der Schwenninger. "Darüber machen wir uns keine Gedanken. Wir konzentrieren uns auf den Sport und wollen heute den Einzug in die nächste Runde perfekt machen", so der Tenor im Lager der Grizzlies. Dennoch reisen EHC-Vorsitzender Karl-Heinz Lorenz und sein Vize Rainer Schumacher morgen nach Frankfurt, wo ab 12 Uhr im Flughafengebäude über den Protest entschieden werden soll.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...