Grizzly Adams: Drei Punkte zum Einstand von Toni Krinner

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zweiter Sieg in Folge für die Grizzly Adams Wolfsburg im neuen Jahr. Mit

5:3 (1:0/1:0/3:3) schlug das Skoda-Team im ersten Spiel unter dem neuen Trainer

Toni Krinner am Freitagabend die Tölzer Löwen. Jesse Fibiger, Thomas Gödtel,

Todd Simon, Tim Regan und Christoph Wietfeldt schossen die Tore für die

Niedersachsen.

 

Bereits in der dritten Spielminute gingen die Hausherren durch einen

fulminanten Schlagschuss von Jesse Fibiger mit 1:0 in Führung. Bedingt durch die

verschärfte Regelauslegung mussten die Grizzlys in der Folgezeit viel in

Unterzahl spielen, was sie allerdings ohne Gegentor überstanden.

 

Zu Beginn des zweiten Abschnitts hätten die Grizzlys ihre Führung ausbauen

müssen, doch sowohl Jan Zurek (21.) als auch Tim Regan (29.) und Christoph

Wietfeldt (30.) scheiterten am immer stärker werdenden Cavallin im Gäste-Tor.

Glück hatten auf der anderen Seite die Hausherren, als Stevens mit einem Break

am Pfosten scheiterte (33.). Mit einem Schlagschuss von der blauen Linie

erzielte Thomas Gödtel die längst überfällige 2:0 Führung (36.).

 

Als Todd Simon nach 51 gespielten Sekunden im letzten Drittel auf 3:0

erhöhte, schien die Partie entschieden zu sein. Doch zwei schnelle Tore durch

Stevens in Unterzahl (44.) und Borzecki mit einem abgefälschten Fernschuss (46.)

brachten die Löwen auf 3:2 heran. EHC-Trainer Krinner nahm daraufhin eine

Auszeit und versuchte so, das Spiel wieder zu beruhigen. Scheinbar fand er die

richtigen Worte, denn in der 51.Minute erzielte Regan nach glänzender Vorarbeit

von Wietfeldt das wichtige 4:2. Zwei Minuten später krönte Wietfeldt seine

starke Leistung an diesem Abend mit dem 5:2 (53.). Zwar verkürzte Curth noch

einmal auf 5:3 (54.), doch die Grizzlys ließen sich den verdienten Sieg nicht

mehr nehmen.

Rosenheimer Goalie bleibt in Bayreuth
Herden komplettiert Torhüter-Duo der Bayreuth Tigers

Die Tigers bauen weiter am Kader für die kommende Saison. Mit Timo Herden gab bereits der zwölfte Akteur seine Zusage für die Saison 2019/20....

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Lausitzer Füchse verlieren nach Verlängerung in Bad Tölz
Overtime-Erfolg der Tölzer Löwen gegen Tabellenzweiten

Viermal gingen die Tölzer Löwen am Sonntagabend gegen die Lausitzer Füchse in Führung. Auf den letzten Treffer konnten die Gäste keine Antwort mehr finden. In der Ov...

Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

4:3-Erfolg für die Hessen vor über 4000 Zuschauern
Frankfurt entscheidet enges Löwen-Duell gegen Bad Tölz für sich

​Die Hauptrunde der DEL2 neigt sich dem Ende zu, die ersten Sonnenstrahlen deuten die heißeste Phase der Eishockey-Saison an. Während die Kellerkinder und Mittelfeld...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!