Grizzly Adams: Callander-Hattrick bei Sieg über Bietigheim

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 4:3 (1:1/1:0/2:2) Sieg

über die Bietigheim Steelers festigten die Grizzly Adams Wolfsburg am

Sonntagabend ihren dritten Tabellenplatz. 2.078 Zuschauer in der EisArena sahen

kämpferisch starke Grizzlys und einen überragenden dreifachen Torschützen

Preston Callander. Den vierten Wolfsburger Treffer erzielte Eric

Dylla.

 

Aufgrund der engen Tabellensituation

war es für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel. So tasteten sich beide Teams

zunächst ab und versuchten Fehler zu vermeiden. Gerade als die Grizzlys den

Druck erhöhten, fiel das 0:1 für die Gäste. David Gosselin fälschte in Überzahl

einen Schuss von Carl-Johan Johansson unhaltbar für Chris Rogles ab (8.).

Ebenfalls mit einem Mann mehr kam der EHC zum Ausgleich. Preston Callander hatte

die Ruhe, frei vor dem Tor auch noch Jason Elliott zu umspielen und zum 1:1

einzuschieben (16.).

 

Wenig Höhepunkte gab es in den

zweiten zwanzig Minuten. Als sich die Zuschauer schon auf ein torloses

Mitteldrittel eingestellt hatten, schlugen die Grizzlys doch noch einmal zu.

Knapp eine Minute vor der zweiten Pause wollte Eric Dylla einen Querpass auf Max

Seyller spielen, der aber von einem Bietigheimer Abwehrspieler zum 2:1 ins

eigene Tor abgelenkt wurde (40.).

 

Mit Beginn zum Schlussdrittel merkte

man den Grizzlys förmlich an, dass sie die drei Punkte unbedingt in Wolfsburg

behalten wollten. Mit viel Biss und einem starken Forechecking drängten sie die

Gäste ins eigene Drittel, wussten aber auch spielerisch zu überzeugen. Vor allem

die an diesem Abend groß auftrumpfende Reihe mit Tim Regan, Mattias Wikström und

Preston Callander stellte die Steelers wiederholt vor große Probleme. Wie schon

beim ersten Tor war es wieder Regan, der einen Klasse-Pass auf Callander

spielte, den der Deutsch-Kanadier nur noch über die Linie zu schieben brauchte

(43.). Und auch das 4:1 ging auf das Konto von Callander, der die Scheibe

elegant mit der Rückhand unter die Latte lupfte (55.). Als die Grizzlys

gedanklich wohl schon unter der Dusche waren, schlugen die Steelers noch zweimal

zu. Doch die Treffer von Florian Jung zum 4:2 (59.) und Dan Bjornlie zum 4:3

(60.) kamen zu spät, um dem Skoda-Team den verdienten Sieg noch streitig zu

machen.

 

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2