Greg Gibson belegt dritte Kontingentstelle der Heilbronner FalkenDas Testspielprogramm steht fest

Greg Gibson spielt künftig für die Heilbronner Falken. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Greg Gibson spielt künftig für die Heilbronner Falken. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gibson verbrachte den Großteil seiner noch jungen Karriere in Kanada bzw. den USA, ehe er 2016 den Sprung nach Europa wagte und zu den Starbulls Rosenheim in die DEL2 wechselte. Nach 23 Spielen für die Starbulls folgte eine kurze Zwischenstation (4 Spiele) bei den Bietigheim Steelers, ehe er für die restliche Spielzeit für SønderjyskE aktiv war. Dort stand er auch in der abgelaufenen Saison 2017/18 unter Vertrag und erzielte in 34 Spielen insgesamt 39 Scorerpunkte (16 Tore, 23 Vorlagen), womit er der Topscorer seiner Mannschaft war.

Falken-Trainer Alexander Mellitzer: „Greg ist ein exzellenter Schlittschuhläufer mit einem Super-Antritt. Er verfügt über einen ausgezeichneten Schuss und versteht es, für sich und seine Sturmkollegen Offensivchancen zu kreieren. Greg ist in der Lage, sich geschickt aus den Ecken zu lösen und sucht vermehrt den direkten Weg zum Tor. Ich bin mir sicher, dass ein schneller und technisch versierter Spieler wie Greg, der auch den Körperkontakt nicht scheut, unser bisheriges Ausländerkontingent optimal ergänzt.“

Falken geben Vorbereitungsprogramm bekannt

Nachdem die DEL2 zu Beginn der Woche den offiziellen Spielplan für die kommende Hauptrunde 18/19 veröffentlicht hat, können die Heilbronner Falken heute die geplanten Spiele in der Saisonvorbereitung bekanntgeben.

Von 17. bis zum 19. August wird die Mannschaft von Trainer Alexander Mellitzer an einem Turnier in Braunlage teilnehmen und dort am Samstag, 18. August, um 16 Uhr auf die Löwen Frankfurt treffen. Je nach Ausgang dieses Spiels tritt man am Sonntag (19. August) entweder gegen die Kassel Huskies oder die Bayreuth Tigers an.

In der darauffolgenden Woche bestreiten die Heilbronner Falken dann ihr erstes Heimspiel der Saison 2018/19. Zu Gast ist am Freitag, 24. August, die zweite Mannschaft des Klagenfurter AC aus der Alps Hockey League. Spielbeginn in der Kolbenschmidt-Arena ist um 20 Uhr.

Am Freitag, 31. August, treten die Falken um 19.30 Uhr bei den Roten Teufel in Bad Nauheim an, ehe zwei Tage später (Sonntag, 2. September, 18.30 Uhr) das Team L‘Etoile Noire de Strasbourg in Heilbronn zu Gast ist.

Am letzten Wochenende vor dem Ligastart stehen für die Heilbronner Falken dann nochmals zwei Partien auf dem Programm. Zunächst tritt man am Freitag, 7. September, um 19.30 Uhr bei den Kassel Huskies an, ehe man am Sonntag, 9. September, um 18.30 Uhr das Vorbereitungsprogramm mit einem Heimspiel gegen den EC Bad Nauheim abschließen wird.

Zuletzt in Halle
Tryout für Adam Poldruhák bei den Bayreuth Tigers

​Neu bei den Bayreuth Tigers: Adam Poldruhák, 22-jähriger Verteidiger aus der Slowakei, nimmt ab sofort am Trainings- und Spielbetrieb der Bayreuth Tigers teil. ...

Förderlizenzspieler kommt von den Fischtown Pinguins
Christoph Körner spielt für die Eispiraten Crimmitschau

​Christoph Körner wird im Zuge der Kooperation zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Fischtown Pinguins ab sofort im Sahnpark auflaufen. Der 21-jährige Flügel...

Beruf und Familie gehen vor
Alexander Janzen verlässt den Deggendorfer SC

​Nach zuletzt zwei sportlichen Erfolgserlebnissen in der DEL2 muss der Deggendorfer SC einen Abgang bekanntgeben. Mit Alexander Janzen verlässt ein langjähriger Leis...

Versteigerung nach den Oktoberspielen
Deggendorfer SC spielt im Oktober in Pink

​Zusammen mit dem Mammazentrum des Klinikums Deggendorf unterstützt der Deggendorfer SC die Pinktober-Kampagne, in der auf das Thema Brustkrebs aufmerksam gemacht we...

ESV Kaufbeuren holt drei Punkte in der Wetterau
Weiterer Dämpfer für den EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim verlor sein Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren vor nur 1488 Zuschauern mit 3:5. In der einzigen DEL2-Partie am Dienstagabend hatte das Team von T...

Deggendorf holt erste Punkte, Bayreuth Tabellenletzter
Lausitzer Füchse und Ravensburg Towerstars sind Teams der Stunde

​Am sechsten Spieltag der DEL2 konnten die Lausitzer Füchse ihre Spitzenposition behaupten. Die Lausitzer siegten gegen die Dresdner Eislöwen mit 1:0. Dicht dahinter...

Tore satt, aber Zuschauer Mangelware am Freitagabend
Weißwasser grüßt von oben – Deggendorf weiter punktlos

​Die Lausitzer Füchse fühlen sich sehr wohl: Nach einem 3:2-Verlängerungssieg in Bad Nauheim grüßen die Ostdeutschen vom Platz an der Sonne. Dicht dahinter folgen di...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!