Greg Classen bei Messerattacke schwer verletztLausitzer Füchse

Lesedauer: ca. 1 Minute

Als er in Dresden auf ein Taxi wartete, wurde er von einer unbekannten Person unvermittelt angegriffen, teilten die Verantwortlichen weiter mit. Schwer verletzt musste der 37-Jährige in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort befindet sich Classen nach wie vor. Angaben zum Gesundheitszustand werden die Füchse auch mit Rücksicht auf die Familie nicht machen. Das gilt auch für Details zum Tathergang, da inzwischen die Polizei wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Die Lausitzer Füchse wünschen ihrem Stürmer eine schnelle Genesung. Hockeyweb schließt sich diesen Wünschen an.

Teile der Mannschaft haben Greg Classen am Samstagnachmittag im Krankenhaus besucht und Genesungswünsche vom gesamten Team überbracht.