Grandioser Sieg im Nordderby Fischtown Pinguins Bremerhaven

Grandioser Sieg im Nordderby   Grandioser Sieg im Nordderby
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Abschnitt sahen die Fans beider Lager zunächst eine stürmisch angreifende Mannschaft aus Bremerhaven gegen ein Team aus Hannover, das es geschickt verstand in der Defensive ein fast uneinnehmbares Bollwerk aufzubauen. Obwohl die Seestädter mit 18/7 Schüssen einen klaren optischen Vorteil erringen konnten, auf der Anzeigentafel stand es auch nach 20 Minuten noch immer 0:0 Unentschieden und so mussten die mit dem bisherigen Spielverlauf sichtlich zufriedenen Zuschauer auf den Mittelabschnitt hoffen.

Dort waren zunächst die Gäste aus Hannover spielbestimmend, mussten dann aber mit ansehen, wie die Seestädter mehr und mehr die Oberhand zurück gewannen. In der 38. Minute konnten die 4085 Fans der Pinguine erstmals jubeln, als Kosick in Überzahl das 1:0 für die Pinguine erzielte. Grenzenlos der Jubel auch in der 40. Minute, als Teljukin, von der Strafbank kommend die Scheibe zum 2:0 für die Gastgeber ins Netz der Leinestädter "nagelte". Mit diesem Ergebnis wurden dann auch zum zweiten Mal die Seiten gewechselt.

Im Schlussabschnitt schien es lange Zeit so, als würden die Pinguine den Sieg sicher nach Hause bugsieren. Spannend wurde es erst wieder zum Ende der Partie, nachdem die seestädter nochmals in Unterzahl kämpfen mussten und alles in die Waagschale werfen mussten, um den Sieg festzuhalten. Dustin Friesen besiegelte mit seinem "empty neter" in der 60. Minute dann endgültig das Schicksal der Großstadtindianer. Es war ein verdienter Sieg der Pinguine, die nun am Sonntag beruhigt nach Dresden reisen können. 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...

Abschluss der Kaderplanungen
Daniel Schwaiger komplettiert die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit der Verpflichtung von Daniel Schwaiger die Kaderplanungen der kommenden DEL2-Saison vorerst abgeschlossen. Der 20-jährige Vertei...

Shawn O‘Donnell stürmt für die Wölfe
Erfahrener Importspieler verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 34-jährigen Shawn O‘Donnell können die Wölfe auch ihren dritten Importspieler für die kommende Saison präsentieren. ...

Verteidiger Petteri Nikkilä neu im Team
Finnischer Meister von 2019 kommt zu den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers vollziehen einen Umbruch im Spielerkader. Nun stößt ein weiterer Neuzugang zum Team von Coach Robin Farkas. Mit Petteri Nikkilä kommt ein finnis...