Glücksgöttin Fortuna trägt Rot-Weiß

Glücksgöttin Fortuna trägt Rot-WeißGlücksgöttin Fortuna trägt Rot-Weiß
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Der Geist war willig, aber das Fleisch etwas zu schwach.“ Angetrieben von über 2900 Fans, davon etwa 500 aus Bremerhaven, die trotz der zuletzt etwas schwachen Leistungen in die Kultstätte am Pferdeturm kamen, wollten die Hannover Indians Wiedergutmachung betreiben. Da auch die Gäste von dem Wunsch beseelt waren, möglichst mit drei Punkten die Heimreise anzutreten, traten beide Mannschaften zunächst mit gehörigem Respekt voreinander an. Das erste Drittel wurde im Rekordtempo von knapp 39 Minuten durchgespielt, wobei ein besonderer Anteil an Hauptschiedsrichter Steinecke fiel, der fast fehlerfrei das Spiel laufen ließ und zwei fairen Mannschaften nicht ins Handwerk fuschte. Beide Teams zeigten großes Engagement, spielten äußerst diszipliniert und ließen kaum Torchancen zu und wenn mal ein Puck sich einem Tor bedrohlich näherte, dann waren die beiden Keeper Suvelo und Holmgren stets auf der Hut.

In der 24. Minute war es dann mit dem Abtasten zu Ende. Hatte eben noch Fox Suvelo geprüft, so erreichte im Gegenzug eine Kombination von Dejdar und Gosdeck Stanley und dieser stocherte den Puck über die Linie. Wieder lagen die Pferdetürmler auf eigenem Terrain zurück aber im Gegensatz zu den letzten Wochen fighteten sie nach dem ersten Schock zurück. Der am heutigen Tage sehr spielstarke Fox brachte das Spielgerät vor den Kasten von Suvelo, McPherson wurde noch von Slaton abgedrängt, aber der ebenfalls sehr auffällige Schmidt (34.) war für den Ausgleich verantwortlich. Bremerhavens Coach Leidborg zu dieser Phase: „Nach dem Ausgleich war Hannover sehr stark und unser Torwart Marko Suvelo hat uns im Spiel gehalten.“ Beeindruckend: Teamplayer Chamberlain, der trotz einer Handverletzung spielte und fast per Rückhandschlenzer, quer in der Luft liegend, das Tor des Jahres erzielte. Leider ein Fehlversuch, wobei sich das Manko des „Chancen vergebens“ im letzten Drittel brutalst rächen sollte. Nach 50 Minuten stand es immer noch 1:1 und Indians-Coach Bernie Kaminski meinte dazu nach dem Spiel: „Jetzt war es klar. Das zweite Tor sollte das Spiel entscheiden.“ Die zu diesem Zeitpunkt physisch sehr starken Hannoveraner wollten das Tor erzwingen, liefen in einen Konter, abgeschlossen von Self (52.), waren angeknockt und ließen sich innerhalb von 30 Sekunden durch Patrick Hucko den Fangschuss verpassen. Jetzt lief nichts mehr bei den Indians und die Gäste spielten ihren Part locker herunter, unterstützt von ihren feiernden Fans.


Stimmen: Gunnar Leidborg (Bremerhaven): „Es wurde das erwartet schwere Spiel. Nach dem 1:1 hatte Hannover eine sehr starke Phase. Wie wollten das Spiel natürlich gewinnen, haben aber im Endeffekt auch viel Glück gebraucht.“

Bernie Kaminski (Hannover Indians): „Wir haben läuferisch alles gegeben, aber nach dieser harten Woche mit drei Spielen konnten wir nicht mehr zulegen. Wir sind jetzt auf dem richtigen Weg und unser Ziel sind drei Punkte am kommenden Freitag gegen Crimmitschau.“


Statistik: 0:1 (23:22) Stanley (Dejdar, Gosdeck), 1:1 (33:24) Schmidt (McPherson, Fox), 1:2 (51:30) Self (Kurtz, Garten), 1:3 (52:00) Hucko (S. Janzen, A. Janzen)

Strafminuten: Hannover 4 – Bremerhaven 6

Schiedsrichter: Steinecke

Zuschauer: 2907


Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2