Glücklicher Punktgewinn für die IndiansHannover - Weißwasser 2:3 n.P.

Glücklicher Punktgewinn für die IndiansGlücklicher Punktgewinn für die Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Füchse-Coach Dirk Rohrbach hatte nach dem Spiel eine klare Meinung: „ Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, muss allerdings feststellen, dass wir versäumt haben, den Sack frühzeitig zu zu machen. Das Spiel hätte auch 4:1 für uns ausgehen können und Hannover hätte sich nicht beschwert. Dann wurde es noch mal eng und zum Schluss im Penaltyschießen hatten wir Glück.“ Indians-Coach Christian Künast versuchte sich auch gar nicht heraus zu reden: „ Weißwasser war über die gesamten 65 Minuten besser, aber wir hatten durch Krankheit und Verletzungen eine geschwächte Mannschaft, die alles gegeben hat aber mehr war einfach nicht drin.“

Tatsächlich war das Spiel eindeutig von der technischen und läuferischen Leistung der Lausitzer Füchse, besonders von deren ersten Reihe mit McKnight, Gare und Fischer sowie von dem eminent schnellen Mueller und Lavallee geprägt. Diese fünf brachten die, vor allem im ersten Drittel häufig wankende Defensive der heimischen Indians immer wieder in Nöte und das schnelle 0:1 durch Richard Mueller (8.) war zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. Wie aus heiterem Himmel dann der Ausgleich, als Danny Pyka (15.) in Überzahl  mit einem Flatterschuss von der blauen Linie den nicht immer sicheren Jonathan Boutin überraschte und es auf einmal 1:1 stand. Dieser Ausgleich schien die Indians zu beflügeln aber mitten in deren Drangperiode, ausgerechnet auch noch 34 Sekunden vor Drittelende, gelang Lanny Gare (20.)  im Gewühl vor Langmann das 1:2.

Auch im zweiten Drittel konnten die Indians, denen man deutlich den Kraftakt vom sensationellen 3:1 in Heilbronn anmerkte, lediglich in der Verteidigung überzeugen. Bester Mann war wiederum Jonas Langmann, der sich über mangelnde Beschäftigung wirklich nicht beklagen durfte. Lavallee, Mueller, Burlin, Tarasuk und Kjärgaard, sie alle scheiterten nacheinander knapp. In dieser Phase fanden die Indians gegen die starken Gäste einfach kein Aufbaumittel. Spätestens im Mitteldrittel war häufig Schluss, Gästekeeper Boutin bekam nicht viel zu tun. Auch im letzten Spielabschnitt das gleiche Bild. Die Füchse beherrschten das Geschehen, nur das „Tore erzielen“ war keine Gabe, die ihnen in die Wiege gelegt worden war. Die Begegnung plätscherte vor sich hin bis acht Minuten vor Schluss HSR Eric Daniels glaubte, einen Stockcheck von Steven Tarasuk an Olidis gesehen zu haben. Das nun folgende Powerplay machte Indians-Defender Danny Pyka (54.), neben Langmann bester Hannoveraner, zum Helden, als er eine Vorlage von Schmidle zum 2:2 ausnutzte. In den folgenden acht Minuten war auf einmal Feuer unter dem Dach. Beide Teams hatte noch Siegchancen auf dem Schläger, aber es blieb beim 2:2. In der Verlängerung waren die geschockten Lausitzer zwar wieder Herr im Haus, aber ihre Abschluss schwäche und ein starker Langmann verhinderten die vorzeitige Entscheidung. Diese fiel dann im Penaltyschießen, als Lanny Gare als einziger mit etwas Glück Jonas Langmann bezwang und den Zusatzpunkt für die Lausitzer Füchse rettete.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....

21-jähriger Deutsch-Ukrainer wechselt aus Nordamerika
Crimmitschau verpflichten Stürmer Roman Zap

Die Eispiraten Crimmitschau sind weiter fleißig dabei, den Kader für die DEL2-Spielzeit 2024/25 zusammenzustellen und können nun mit dem jungen Stürmer Roman Zap den...

Zuletzt Co-Trainer beim Schweizer Erstligisten EV Zug
Todd Woodcroft neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem Kanadier Todd Woodcroft besetzt. Der 51-Jährige besitzt knapp 20 Jahre NHL-Erfahrung als Videoco...