Gesucht werden vier aus sechsRelegation zur DEL2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die aktuellen DEL2-Teams aus Kaufbeuren und Crimmitschau müssen sich nun mit vier Oberligisten messen und sich so für die neue Zweitligasaison qualifizieren. „Wir müssen keine Angst vor den vier Teams aus der Oberliga habe. Respekt ja, Angst aber nicht“, sagte Kaufbeurens Sportdirektor Dieter Hegen am Rande des sechsten Play-down-Spiels seines ESVK bei den Heilbronner Falken. Alleine durch die Ligenzugehörigkeit sind die beiden DEL2-Teams in die Favoritenrollen zu setzen.

Hinzu gesellen sich die ehemaligen DEL-Teams aus Freiburg, Kassel und Frankfurt. Gewiss hat sich sowohl im Breisgau wie auch in Hessen seit DEL-Tagen einiges verändert. Über eine breite Fanbasis verfügen die Teams nach wie vor und streben sicherlich mehr an als die Oberliga. Nicht zu vernachlässigen sind auch die Selber Wölfe. Ihres Zeichens Meister der Oberliga Süd und unbesiegt in den Play-offs.

Bereits am Freitagabend kehrt Uli Egen, aktuell Trainer des ESV Kaufbeuren, nach Kassel zurück. Im letzten August, wenige Tage vor dem Start der Saisonvorbereitung, wurde er als Trainer und Manager der Nordhessen entlassen. Teile der Mannschaft hatten sich gegen ihn ausgesprochen, so das damalige Statement der Verantwortlichen der Huskies.

Ob diese Relegation zur Farce verkommt, bleibt abzuwarten. Am letzten Mittwoch lehnten die Verantwortlichen der Stadt Dresden ein Sanierungskonzept der Eislöwen ab (Hockeyweb berichtete). Nicht wirklich sicher ist auf die Lage der Kassel Huskies. Hier befindet sich die Kasseler Eissporthalle Betriebsgesellschaft (KEBG), die auch den Spielbetrieb der ersten Mannschaft abgewickelt hat, im Insolvenzverfahren. Zwar liegt das Spielrecht beim Stammverein EJ Kassel, sodass auch die DEL2 nun signalisiert hat, dass einem sportlichen Aufstieg rein rechtlich nichts entgegensteht. Allerdings muss der Verein – oder eine neu zu gründende Gesellschaft – das Lizenzverfahren bestehen, sollten die Huskies aufsteigen. Würden beispielsweise Dresden nicht weitermachen können und Kassel keine Lizenz erhalten, stünde das Teilnehmerfeld der DEL2-Saison 2014/15 bereits fest, da dann die übrigen fünf Teilnehmer aufrücken würden. Sollte den Huskies die Teilnahme – bei sportlicher Qualifikation – verweigert werden, werden einige kritische Stimmen – sicherlich nicht nur aus Duisburg, das knapp an den Huskies gescheitert war – laut.

Der erste Spieltag:

Kassel Huskies – ESV Kaufbeuren
Löwen Frankfurt – Selber Wölfe
Eispiraten Crimmitschau – Wölfe Freiburg

Hier geht es zum gesamten Spielplan...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...