Geschafft! Weg frei für ein neues Eishockey-StadionBürgerentscheid in Kaufbeuren

Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerFoto: WochenKurier Dresden/Büttner
Lesedauer: ca. 1 Minute

Laut vorläufigen Gesamtergebnis gaben insgesamt 13611 Wähler ihre Stimme ab, das ist eine Wahlbeteiligung von 41,31%. 8132 Einwohner (60,01%) stimmten mit „Ja“, 5419 (39,39%) mit „Nein“. Insgesamt wurden 60 ungültige Stimmen gezählt.

Auf die Gesamtanzahl der Wahlberechtigten angerechnet entschieden sich 24,68 Prozent der Bürger Kaufbeurens für die vom Stadtrat beschlossene Variante und positionierten sich damit zum Erhalt ihres Eishockeystandortes.