Gerhard Unterluggauer bleibt Cheftrainer der FalkenVertragsverlängerung in Heilbronn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 40-jährige Österreicher war im vergangenen Januar zu den Heilbronner Falken gestoßen und hospitierte im Rahmen seiner A-Lizenz-Trainerausbildung für einige Zeit an der Seite von Trainer Fabian Dahlem, ehe er als Assistenztrainer bei den Falken engagiert wurde. Am 27. Februar übernahm Unterluggauer dann die Position des Cheftrainers und schaffte mit den Falken in der ersten Play-down-Runde den vorzeitigen Klassenerhalt in der DEL2.

Gerhard Unterluggauer: „Ich freue mich natürlich sehr, dass ich auch in der kommenden Saison bei den Heilbronner Falken an der Bande stehe. Die letzten Wochen waren unheimlich ereignisreich aber auch enorm spannend. Die Rahmenbedingungen in Heilbronn sind ideal und ich fühlte mich vom ersten Tag an sehr wohl. Ich bin mir bewusst, dass in den nächsten Wochen und Monate viel Arbeit auf mich zukommt, freue mich aber unheimlich auf die bevorstehende Zeit“, sagt Gerhard Unterluggauer.

Falken-Geschäftsführer Atilla Eren: „Wir sind sehr froh, dass wir mit Gerhard einen Trainer in unserer Organisation halten konnten, der mittlerweile das Umfeld und auch die Spieler kennt. Er hat in den Playdowns einen hervorragenden Job gemacht und die Mannschaft optimal auf unseren Gegner eingestellt. Auch wenn wir mit weiteren Kandidaten für das Traineramt in Kontakt standen, so hat uns letztendlich das Gesamtpaket bei Gerhard überzeugt“, sagt Falken Manager Atilla Eren.