Gekämpft und gesiegt – Dezimiertes Eisbärenteam bezwingt Steelers

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Regensburger Eisbären scheinen in die Erfolgsspur zurückgefunden zu haben. Dem deutlichen 6:2 Auswärtserfolg bei den Lausitzer Füchsen ließ man einen hochverdienten 3:1 Heimsieg gegen die Steelers aus Bietigheim folgen.

Obwohl die Regensburger Mannschaft nur mit einer Rumpftruppe antreten konnte, bestachen die Eisbären von Beginn an mit aggressivem Forechecking. Zu den langzeitverletzten Sven Gerike, Niklas Hede, Gregor Thoma und Shayne Wright (im Aufbautraining), gesellten sich am heutigen Spieltag auch noch Markus Janka (Verdacht auf Bänderriss) und Christian Franz (Platzwunde am Auge). Zudem ist man immer noch auf der Suche nach Ersatz für den einstigen Topscorer Mark Woolf. Umso erstaunlicher war die Dominanz, welche die Hausherren in den ersten zwanzig Minuten an den Tag legen konnten. Jason Miller erzielte folgerichtig in der 13. Minute das 1:0 für die Eisbären. In der 23. Minute erhöhte Bogdan Selea mit einem Gewaltschuss von der blauen Linie sogar auf 2:0. Von nun an kamen die Gäste besser ins Spiel, doch Förderlizenz-Torhüter Lukas Lang konnte ein ums andere Mal mit großartigen Reflexen parieren. Lang soll den Eisbären übrigens den ganzen Dezember über zur Verfügung stehen.

Im Schlussabschnitt stürmten dann fast nur noch die Gäste. Begünstigt jedoch durch einige umstrittene Strafzeiten gegen die Eisbären. Beinahe zehn Minuten mussten die Regensburger allein im Schlussabschnitt mit einem Mann weniger auf dem Eis verbringen. Sehr zum Unmut der knapp 2000 Eisbärenfans im Stadion. Kein Wunder also, dass Alexandre Jacques die Seinen durch den Anschlusstreffer in der 50. Minute wieder ins Spiel brachte. Zehn Minuten blieben den Steelers also noch, zumindest einen Punkt aus der Donau Arena zu entführen. Die Vorentscheidung fiel jedoch bereits in der 56. Minute. Eine Traumkombination über den starken David Cermak und Andreas Driendl konnte Axel Hackert zum 3:1 verwerten. Mit viel Geschick und dem Glück des Tüchtigen brachten die Hausherren den Vorsprung über die Zeit. Mit diesem erfolgreichen Wochenende sollte wieder etwas Ruhe in die Domstadt einkehren. Die Mannschaft hat zumindest die passende Antwort auf die zuletzt lauter werdende Kritik an Trainer Peter Draisaitl gegeben. Am Dienstag kommt es nun zum Pokalschlager gegen die Eisbären aus Berlin.

Von Michael Pohl


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...

Eisbären Regensburg vergeben ersten Matchpuck
Kassel Huskies ziehen ins Finale der DEL2 ein

​Die Regensburger Eisbären mussten gegen die Eispiraten Crimmitschau eine unnötige 2:3-Niederlage einstecken und so kommt es am Sonntag zum sechsten Duell der Teams ...