Gedränge hinter Tabellenführer BremerhavenDEL2 kompakt: 13. Spieltag

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Slogan „Heiß auf Eis“ bekam am heutigen Abend eine völlig neue Bedeutung. Bei den Lausitzer Füchsen begann die Partie gegen die Ravensburg Towerstars mit einer dreiviertel Stunde Verspätung. Ein Handschuhtrockner hatte einen Handschuh entzündet, die Zuschauer und die Aktiven mussten die Halle verlassen. In Bietigheim wurde das Duell gegen die Dresdner Eislöwen beim Stand von 1:0 für die Hausherren in der 8. Spielminute vorläufig abgebrochen, aufgrund eines Brandes in der Wäschekammer musste die EgeTrans Arena evakuiert werden. Nach der gut einstündigen Unterbrechung lieferten sich beide Teams einen tollen Fight. Die Eislöwen konnten vier Mal eine Führung der Steelers ausgleichen, bis die Ellentaler den Sieg mit zwei Treffern im letzten Drittel klar machten. Völlig von der Rolle waren indes die Lausitzer Füchse, die zusätzlich noch auf Darren Haydar und den nach Dänemark abgewanderten Stefan Frank verzichten mussten. Bereits nach dem ersten Drittel lagen sie, auch durch etliche Strafzeiten, mit drei Toren zurück. Nichts zu holen gab es für die Freiburger Wölfe in Kassel. Dabei sah es nach dem ersten Abschnitt noch aussichtsreich aus, da führten die Breisgauer nämlich. Im bayrischen Derby setzten sich vor einer stimmgewaltigen Kulisse die Starbulls Rosenheim gegen den SC Riessersee durch. Keine Chance ließ Vizemeister Fischtown Pinguins Bremerhaven dem EC Bad Nauheim: „Wir waren heute nicht das Team, das wir normalerweise sind", konnte Nauheims Trainer Petr Kujala nur konstatieren. Im Kellerduell setzten sich die Eispiraten Crimmitschau bei den Heilbronner Falken durch. Während die Westsachsen damit den dritten Sieg in Folge feiern können, schlittern die Käthchenstädter immer weiter in die Krise. Zweistellig machten es die Löwen Frankfurt gegen den ESV Kaufbeuren und beendete damit die Torflaute der letzten Spiele. Allerdings mussten die Allgäuer außer auf vier Stammspieler auch noch auf Torhüter Stefan Vajs verzichten. Backup Marc-Michael Henne stand zwischen den Pfosten.

Die Ergebnisse des 13. Spieltages:

Bietigheim Steelers – Dresdner Eislöwen 6:5 (2:2; 2:3; 2:0)

Torschützen: Bietigheim: David Wrigley, Frederic Cabana (2), Dennis Palka, Justin Kelly, Marcus Sommerfeld; Dresden: Marius Garten, Max Cambell, Jonas Schlenker, Harrison reed, Mark Cullen;

Strafen: Bietigheim: sechs; Dresden: vier;

Zuschauer: 2155

Schiedsrichter: Thomas Urban (CH)

Löwen Frankfurt – ESV Kaufbeuren 10:3 (2:1; 2:0; 6:2)

Torschützen Frankfurt: Brett Breitkreuz (2), Richard Mueller (2), Norman Martens, Nick Mazzolini, Clarke Breitkreuz, Nils Liesegang (2), Matt Tomassoni; Kaufbeuren: Florain Thomas, Max Schmidle, Daniel Menge;

Strafen: Frankfurt: acht; Kaufbeuren: vier

Zuschauer: 4016

Schiedsrichter: Marc Andre Naust

Kassel Huskies – Wölfe Freiburg 5:1 (0:1; 2:0;3:0)

Torschützen Kassel: Carter Proft, Adriano Carciola, Jens Meilleur, Taylor Carnevale, Praden Pimm; Freiburg: Nikolas Linsenmaier;

Strafen Kassel: vier; Freiburg: zehn plus zehn Nikolas Linsenmaier

Zuschauer: 3048

Schiedsrichter: Göran Noeller

Starbulls Rosenheim – SC Riessersee 4:2 (1:0;1:0;2:2)

Torschützen Rosenheim: Tyler McNeely, C.J. Strech, Christian Neuert, Wade MacLeod; Garmisch: Louke Oakley; Tim Richter;

Strafen Rosenheim: acht plus fünf+zwanzig Tyler McNeely (Stockschlag); Garmisch: 12

Zuschauer: 3175

Schiedsrichter: Steffen Klau/Florian Zehetleitner

 Lausitzer Füchse – Ravensburg Towerstars 1:9 (0:3; 1:2;0:4)

Torschützen Weisswasser: Kevin Lavallee; Ravensburg: Mathieu Tousignant (2), Austin Smith(2), Andreas Farny, Konstantin Schmidt, Lukas Slavetinsky, Stephan Vogt, Alexander Dück;

Strafen Weisswasser: 18; Ravensburg: vier;

Zuschauer: 2133

Schiedsrichter: Robert Paule

Fischtown Pinguins – EC Bad Nauheim 5:1 (3:1; 0:0; 2:0)

Torschützen Bremerhaven: Marian Dejdar (2), David Stieler, Benjamin Zientek, Björn Bombis; Nauheim: Andreas Pauli;

Strafen Bremerhaven: sechs; Nauheim: acht;

Zuschauer: 4167

Schiedsrichter: Lasse Kopitz

Heilbronner Falken – Eispiraten Crimmitschau 2:4 (0:2; 1:2; 1:0)

Torschützen Heilbronn: Marvin Krüger, Brad Schell; Crimmitschau: Bernhard Keil, Matt Foy, Eric Lampe, Dominic Walsh;

Strafen Heilbronn: keine; Crimmitschau: sechs;

Zuschauer: 1652

Schiedsrichter: Maximilian Plitz

EISKRISTALLKUGEL-Prognosen - -Die Auswertung:

-Bietigheim besiegt die Eislöwen und überholt sie in der Tabelle.

Na ja, gewonnen haben die Steelers, aber in der Tabelle bleiben sie hinter den Eislöwen, zwar punktgleich und mit identischem Torverhältnis, aber die Dresdner haben insgesamt zwei Treffer mehr erzielt.

-Heilbronn holt mindestens einen Punkt im Heimspiel gegen die Eispiraten.

Das haben die Falken nicht geschafft

-Kassel schlägt Freiburg mit vier Toren Differenz.

Exakt

-Die Lausitzer Füchse schlagen die Towerstars und klettern in die Top-Ten der Tabelle.

Im Gegenteil, die Füchse rutschen auf Platz 12 ab.

-Die meisten Strafen werden im Bayern-Derby zwischen Rosenheim und dem SC Riessersee ausgesprochen

Ja, dem war so... hier gab es auch die einzige Spieldauerdisziplinarstrafe des Tages.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster konnten sich für DEL2-Team empfehlen
Dresdner Eislöwen setzen Kooperation mit Black Dragons Erfurt fort

​Die Dresdner Eislöwen werden auch in der neuen Saison mit den Black Dragons Erfurt aus der Oberliga kooperieren. Die Partnerschaft hat in der vergangenen Spielzeit ...

Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...