Gedämpfte Siegesfeier für die Löwen FrankfurtNach der DEL2-Hauptrundenmeisterschaft

Marius Erk von den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance/NurPhoto)Marius Erk von den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance/NurPhoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur noch verrücktere Szenarien hätten den Löwen die Hauptrundenmeisterschaft streitig gemacht, perfekt war diese also schon nach dem heißumkämpften Spiel gegen die Eislöwen am Freitagabend. Wenngleich kein spielerisches Topspiel zu sehen war, sahen die Fans so etwas wie Play-off-Eishockey: Kein Team konnte einen Zwei-Tore-Vorsprung verbuchen, keines seine Führungen retten. „Ich glaube, Spiel sieben ist noch ein bisschen intensiver. Man hat gesehen, dass man sich so nicht aufführen kann in der Liga. Wir haben nicht schlecht gespielt, es war aber auch nicht unser bestes Spiel. In der Vorwoche haben wir deutlich besser gespielt, aber wir haben gekämpft, gefightet und das Beste daraus gemacht“, blickt der Frankfurter Marius Erk nach dem Spiel zurück.

Erst im Penaltyschießen sicherte Roope Rantas Treffer den Extrapunkt für die Frankfurter, der nach einem durchaus als holprig zu bezeichnenden Saisonstart bis hin zu einem tristen Dezemberanfang letztlich doch die Spitzenposition der abgelaufenen Hauptrunde bedeutete; eine Hauptrunde mit einem nur selten so gesehenen Verletzungspech, das mitunter bis zu zehn Ausfällen gleichzeitig verzeichnen ließ; eine Hauptrunde, die für die Südhessen mit dem Sieg im Winter Game Mitte Dezember gegen den mittelhessischen Rivalen aus der Kurstadt erst so richtig begann. Kurzum: Mit Jahreswechsel wurden die Löwen Frankfurt zum Team der Stunde, gewannen im Jahr 2020 15 aus 20 Spielen. „Dresden hat ums eigene Leben gekämpft. Die haben hart gespielt, uns nicht viel Raum gelassen, das Leben uns schwer gemacht. Wir wissen genau, dass wir in der 1. oder 2. Runde gegen Dresden antreten könnten. So sind wir ins Spiel gegangen. Ausgelassen gefeiert wie bei drei Punkten haben wir nicht, eher gedämpft – und trotzdem sind wir stolz auf unsere Leistungen in den letzten Wochen, auch wenn es schöner ist, drei statt zwei Punkten zu holen.“ Beendet wurde die Hauptrunde mit einer Niederlage – sei es im Penaltyschießen. Die kommenden Play-offs sollen so nicht enden, vor allem nicht wie der bittere April 2019.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...