Garret Pruden kehrt zum EC Bad Nauheim zurückVerteidiger kommt aus Dresden

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich freue mich auf meine Heimat, auf meine Familie, meine Freunde. Die Verbindungen sind nie abgebrochen. Einen großen Teil meiner Kindheit habe ich in diesem Eisstadion verbracht und ich bin stolz, wieder bei dem Club zu sein, bei dem alles begonnen hat. Zwischen den Jahren gab es einen guten Austausch mit den EC-Verantwortlichen, meinem Agenten und mir. Ich sehe in Bad Nauheim große Chancen, den nächsten Schritt zu machen“, sagt Garret Pruden.

Der 1,84 Meter große Verteidiger hat kanadische Wurzeln. Sein Vater Greg Pruden spielte Ende der achtziger und Anfang der neunziger Jahre im rot-weißen Trikot. Jetzt kommt Garret Pruden nach den Stationen in Ingolstadt (für die Schanzer absolvierte der Rechtsschütze insgesamt 36 DEL-Einsätze) sowie in Kaufbeuren, Freiburg, Rosenheim, Bayreuth und zuletzt Dresden nach Hause ins Colonel-Knight-Stadion, wo er von 2011 an gemeinsam mit Bruder Travis für den Nachwuchs der Roten Teufel auf dem Eis gestanden hatte.

Im Sommer 2016 zog es Garret Pruden nach Köln, um für die Junghaie in der DNL aufzulaufen. In Neuwied und Essen sammelte das junge Talent die ersten Erfahrungen in der Oberliga. Sein DEL2- Debüt feierte er bereits im Alter von 15 Jahren und 319 Tagen unter Trainer Petri Kujala beim EC Bad Nauheim. In der DEL2-Saison 2017/18 absolvierte Pruden dann – per Leihe aus Köln – 15 Partien für seinen Stammverein, ehe er für die folgende Spielzeit seinen ersten Profi-Vertrag beim EC (36 Spiele) unterschrieb. Anschließend lockte ihn der ERC Ingolstadt mit einem Zwei-JahresKontrakt in die DEL. Die vergangenen drei Spielzeiten verbrachte der 25-Jährige in der Zweiten Liga bei den Bayreuth Tigers und den Dresdner Eislöwen, mit denen er vor wenigen Tagen in den Playdowns gegen Selb den Klassenerhalt unter Dach und Fach brachte.

„Garret hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt, sowohl von seinem Spiel – als auch von seiner Persönlichkeit. Er agiert taktisch clever, ist läuferisch gut – und dazu noch ein Rechtschütze, was uns in der Kaderbildung wichtig war. Daher sehen wir ihn als einen festen Bestandteil unserer Defensive in der kommenden DEL2 Saison“, so Cheftrainer Adam Mitchell.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....