Galavorstellung und erwartete Niederlage – McPherson gesperrt

EVL2000: Spielabsage wegen Horror-VerletzungEVL2000: Spielabsage wegen Horror-Verletzung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch wenn der EV Landsberg seine Heimsiegesserie an diesem

Wochenende mit einem 6:1 gegen Schwenningen weiter ausbauen konnte, am Ende

bleibt durch die 1:5 Niederlage in Kassel und vor allem die Spieldauerstrafe

gegen Andrew McPherson ein schaler Beigeschmack.

Am Freitag zeigte man gegen die Wild Wings wieder einmal,

dass man absolut gewillt ist, den Sprung zumindest auf Platz 10 zu schaffen.

Der EVL, unterstützt durch die Iserlohner Förderlizenzspieler Schymainski und

Dmitriev sowie den wieder genesenen Marc St Jean, bestimmte von Anfang an das

Spiel. Patrick Strauch sorgte mit einem abgefälschten Schuss für die Führung.

Danach hatte man, begünstigt durch viele durchaus berechtigte Strafen gegen die

Gäste, einige Male die Möglichkeit die Führung auszubauen. Jedoch war das

Überzahlspiel an diesem Abend das einzige, was es aus Landsberger Sicht zu

bemängeln gab.

Ähnliches Spiel im zweiten Drittel. Die besten Chancen hatte

man sogar bei einer doppelten Unterzahlsituation, als McPherson und Legue mit

Alleingängen scheiterten. Schwenningen erspielte sich zwar einige Chancen, man

hatte aber nie das Gefühl, dass die Schwarzwälder wirklich im Spiel angekommen

waren. Als dann Schymainski auf 2:0 erhöhte und kurz darauf Marc St Jean in

Überzahl noch einmal nachlegte, war die Partie so gut wie gelaufen.

Die endgültige Entscheidung besorgte im letzten

Spielabschnitt Alexej Dmitriev mit einem wunderschönen „Bauerntrick“. Der erste

Shut Out der Saison blieb Torhüter Dennis Endras aber wieder einmal verwehrt,

denn Petr Bares sorgte für den Ehrentreffer der Gäste. Der EVL beantwortete

dieses aber noch mit zwei weiteren Toren durch Patrick Strauch und Jeff Legue.

Letztlich ein mehr als verdienter Sieg des EVL, der vor allem aufgrund der

läuferischen und kämpferischen Überlegenheit (hier waren sich beide Trainer

einig) auch in dieser Höhe verdient war.

Am Sonntag fuhr man dann nicht ganz ohne Hoffnung zum

souveränen Spitzenreiter nach Kassel. Denn die Huskies hatten am Freitag beim

direkten Landsberger Konkurrenten in München verloren, worüber der EVL

natürlich alles andere als glücklich war.

Im ersten Drittel konnte man das Spiel dann auch recht

ausgeglichen gestalten und sogar durch Andrew McPherson in Unterzahl in Führung

gehen. Wayne Hynes nutzte eine Kasseler Überzahl allerdings zum

Ausgleichstreffer.

Im zweiten Drittel zeigte sich dann die Überlegenheit der

Huskies deutlicher. Zunächst konnte Dennis Endras mit einigen Saves seine

Mannschaft noch im Spiel halten. Ein Doppelschlag der Nordhessen durch Schwab

und McNeil in der 37. und 38. Minute sorgte dann aber für die Vorentscheidung.

Noch ärgerlicher als die Niederlage an sich war für den EVL dann eine Szene in

der 40. Minute. McPherson traf Bannister unglücklich mit dem Stock im Gesicht,

eine Spieldauerstrafe war die Konsequenz. Ein schmerzlicher Verlust vor allem

hinsichtlich des kommenden Heimspiels gegen Landshut.

Im letzten Drittel hatte Landsberg so keine Chance mehr, das

Spiel noch einmal zu drehen. Im Gegenteil, mit zwei weiteren Treffern in

Überzahl durch Valenti und Klinge sorgte der Tabellenführer für klare

Verhältnisse.

Für den EVL hat sich die Situation nach diesem Wochenende

also kaum verändert. Weiterhin einen Punkt beträgt der Rückstand auf München,

das den rettenden zehnten Platz belegt. Und auch zu den Play-Off-Plätzen

sind  immer noch vier Punkte

Abstand.  (ChG)

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2