Füchse verpflichten Neuzugänge drei und vier

Dirk Rohrbach rückt in den Füchse VorstandDirk Rohrbach rückt in den Füchse Vorstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Lausitzer Füchse haben zwei weitere Verteidiger unter Vertrag genommen.

Aus Freiburg kommt Lukas Slavetinsky. Bei den Wölfen war er in der abgelaufenen Saison bester Verteidiger. In 62 Spielen brachte es der erst 23-Jährige auf neun Tore und 20 Vorlagen. Slavetinsky ist 1,82 Meter groß und wiegt 94 Kilogramm.

Vom Ligakonkurrenten Schwenningen kommt Benjamin Wildgruber nach Weißwasser. Der 22-Jährige spielt trotz seines jungen Alters bereits seit vier Jahren in der 2. Bundesliga. Wildgruber kam in der vergangenen Saison in 55 Spielen auf vier Tore und sechsVorlagen.

Aufgrund des veränderten Stichtags bei der U23-Regel belastet der Verteidiger in der nächsten Saison auch nicht das Ü23-Kontingent. (Pro Mannschaft dürfen in einer Partie nur 15 Spieler eingesetzt werden, die Älter als 23 sind. Jüngere Akteure können dagegen unbegrenzt eingesetzt werden.)

Unterdessen hat die Idee einer Spendenaktion zugunsten der Lausitzer Füchse konkretere Formen angenommen. Politiker aus der Region und ehemalige Weißwasseraner Eishockeyspieler haben sich bereiterklärt, diese Aktion zu unterstützen. Nähere Einzelheiten dazu folgen in der nächsten Woche. Mit der Spendenaktion soll ein sechsstelliges Defizit im Saisonetat gedeckt werden, das maßgeblich durch den Ausfall eines Großsponsors entstanden war.