Freiburg: Wölfe verlieren 3:7 in Bremerhaven

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Guter Anfang, schlechtes Ende: Trotz einer frühen Führung von Aaron Fox (8.)

waren die Wölfe Freiburg bei ihrem Gastspiel in Bremerhaven mehr oder

weniger chancenlos und kassierten ihre bis dato höchste Saisonniederlage (3:7).

Zwei Treffer in doppelter Überzahl brachten den REV noch im ersten Drittel auf

die Siegerstraße. Mit zwei weiteren Treffern jeweils unmittelbar nach Beginn des

zweiten bzw. dritten Drittels machten die Pinguine den Sack zu. Lediglich nach

dem 4:2-Anschlusstreffer durch Rautert hatte der EHC eine Drangperiode, die er -

trotz zahlreicher guter Tormöglicheiten - jedoch nicht in weitere Treffern

ummünzen konnte. Wölfe-Spotrdirektor führte die deutliche Niederlage auch auf

den Kräfteverschleiss zurück, dem die Freiburger Mannschaft in den vergangenen

Wochen ausgesetzt war (Bremerhaven war am Freitag spielfrei): "Wir haben heute

zu offen gespielt, Bremerhaven war meistens einen Schritt schneller."


Bereits nach einem Shift beendet war die Partie für Wölfe-Stürmer Markus

Schörder. Nach einem rüden Foul von REV-Stürmer Gyori (das mit einer

Spieldauerstrafe geahndet wurde) musste Schröder mit Verdacht auf

Schulterprellung verletzt in die Kabine. (ehcf.de)

Tore:
0:1 (8.) Fox

(St. Croix)
1:1 (14.) Pinizzotto (Reid/Krestan)
2:1 (15.) Reid

(Robinson/Krestan)
3:1 (19.) Robinson (Tepper/Krestan)
4:1 (22.) Robinson

(Krestan/Pinizzotto)
4:2 (24.) Rautert (St. Croix)
5:2 (41.) Cullen

(Streu/Hemmes)
6:2 (44.) Röthke (Streu/Cullen)
6:3 (50.) R. Smith

(Bartosch/Promersberger)
7:3 (54.) Beslagic (Cullen/Röthge)

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Besser platzierte Teams scheiden aus
DEL2-Pre-Play-offs verrückt: Crimmitschau und Dresden kommen weiter

​Wie verrückt ist das denn? In beiden Pre-Play-off-Serien der DEL2 setzt sich das schlechter platzierte Team durch. Die Eispiraten Crimmitschau gewinnen das entschei...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!