Freiburg: Wölfe schlagen Bieitgheim nach 1:3-Rückstand

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wow, das hat Appetit auf mehr gemacht! Trotz eines zwischenzeitlichen 1:4-Rückstandes haben die Wölfe Freiburg am heutigen Abend im letzten Testspiel vor Beginn der Zweitligasaison den SC Bietigheim mit 6:5 bezwungen. Dieser Husarenstreich gelang den Wölfen sogar quasi ohne drei Leistungsträger: Simon Danner spielte für die Frankfurt Lions als Förderlizenzler in der DEL, Roman Kadera laboriert an einer Verletzung an der Hand und Rudolf Wolf musste schon nach wenigen Minuten mit einem tiefen Cut an der Lippe und einer Gehirnerschütterung verletzt ausscheiden.

Das erste Drittel war allerdings aus Sicht der Wölfe richtig übel: Das Freiburger Team, bei dem der erst 16-Jährige Gregor Stein ein couragiertes Debüt im Sturm feierte, begann viel zu zaghaft und leistete sich einige grobe Schnitzer. Führte Bietigheim schon nach 11 Minuten mit 3:0 - der bedauernswerte Lukas Smolka räumte daraufhin seinen Kasten für Bronsard. "Das erste Drittel war sehr schlecht" sagte Trainer Obresa nach dem Spiel. "Wir haben eben eine junge Mannschaft, da passieren auch mal Fehler." Um so bemerkenswerter, was dann kam: Die Wölfe bissen sich ins Spiel zurück, zeigten nun viel mehr Aggressivität und überzeugten vor allem durch eine ungeheure Laufbereitschaft. Bemerkenswert war, dass fünf der sechs Wölfe-Treffer von Verteidigern erzielt wurden. Allein Chris St.Croix traf drei Mal. Nochmal Obresa: "Die Mannschaft hat eine gute Moral gezeigt. Im zweiten und dritten Drittel haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht." Bereits am kommenden Freitag treffen die Wölfe zum Aufktakt der Punkterunde erneut auf den SC Bietigheim. Am Sonntag empfangen die Freiburger dann um 18:30h den letztjährigen Playoff-Halbfinalisten REV Bremerhaven.

Tore:

0:1 (2:34) Hackert (Campbell/Bernhardt)

0:2 (3:57) Jacques (Schneider/Bjornlie)

1:2 (10:37) Bartosch 1:3 (10:52) Hart (Mares)

1:4 (19:58) Jacques (Mares)

2:4 (23:59) St.Croix (Weixler)

3:4 (33:35) St.Croix (Willaschek/R.Smith)

3:5 (39:14) Straube (Jacques)

4:5 (44:06) St.Croix (Bartosch/T.Smith)

5:5 (47:28) Descoteaux (Bartosch/Khaidarow)

6:5 (54:39) Prommersberger (Rifel/M.Schröder)


SR: Huber. Strafen: Wölfe 12, SCBB 14. Zuschauer: 1000

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...