Freiburg: Wölfe mit Arbeitssieg gegen Weiden

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem mühsamen Arbeitssieg haben die Wölfe Freiburg den Tabellenletzten der Vorrunde aus Weiden mit 5:2 geschlagen. In einer vom Kampf bestimmten Partie, gingen die Wölfe früh mit 1:0 in Führung. Doch Sicherheit gab dies den Wölfen nicht und in der siebten Minute konnte Weiden im Anschluss an ein Poweplay ausgleichen. In Überzahl war es dann Oldie Rawil Khaidarow, der das 2:1 erzielte. Im zweiten Drittel erhöhte Palmer auf 3:1, doch eine Desorientierung der Freiburger Abwehr brachte die Blue Devils mit dem 3:2 wieder ins Spiel. Im letzten Drittel machten die Weidener noch einmal Druck, doch Bronsard hielt seinen Kasten sauber. In der 55. Minute machte dann der beste Wolf - Simon Danner - alles klar. Sein unermüdlicher Einsatz wurde mit dem 4:2 belohnt. Hölscher stellte mit einem Empty Net Tor den 5:2 Endstand her.