Freiburg: Wölfe erkämpfen zwei Punkte gegen Weißwasser

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem hart umkämpften Spiel gelang den Wölfen Freiburg ein 5:4 Overtime Sieg gegen die Füchse aus Weißwasser. Viermal waren die Freiburger gegen die Gäste von der Lausitz in Führung gegangen und vier mal konnten die Füchse ausgleichen. Das Spiel wurde besonders von den Lausitzer Füchsen hart geführt. Die Wölfe ließen sich auch dadurch immer wieder aus dem Konzept bringen und konnten sich erst in der Overtime durch ein Tor von Fox zwei Punkte sichern. Sehr stark bei den Wölfen war der neue formierte erste Sturm mit dem lenkenden Fox, dem unermüdlichen Rifel und dem überragenden Khaidarow, die zusammen dreimal für Freiburg trafen.

Weißwasser kämpfte sich immer wieder in das Spiel zurück und nahm deshalb auch verdient einen Punkt aus dem Breigau mit an die Lausitz. Der Unparteiische Seckler bot in Freiburg eine schwache Leistung und war offensichtlich mehr damit beschäftigt ihn beleidigende Zuschauer aus der Halle entfernen zu lassen, als sich auf die Leitung des Spiels zu konzentrieren. Spielentscheidend waren seine Pfiffe jedoch nicht. Die Punkteverteilung - zwei für Freiburg und einer für Weißwasser - spiegelt die gezeigte Leistung der beiden Teams wieder.

Bereits 17 Spieler aus dem Vorjahr unter Vertrag
Daniel Oppolzer geht in zehnte Saison beim ESV Kaufbeuren

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2-Saison 2020/21 immer mehr Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Daniel Oppolzer stehen bereits 17 Spieler aus dem ...

Verteidiger ist „voller Tatendrang“
Felix Thomas verlängert bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau und Felix Thomas haben ihre Zusammenarbeit verlängert. Der 32-jährige Verteidiger unterschrieb nun einen neuen Vertrag bis 2021 und geht...

US-Amerikaner lief 108 Mal für die Düsseldorfer EG auf
Ravensburg Towerstars holen John Henrion aus Schweden

​Die Ravensburg Towerstars vermelden mit John Henrion die Verpflichtung eines attraktiven Stürmers. Der 29-jährige US-Amerikaner spielte zuletzt beim schwedischen Zw...

39-Jähriger bleibt EVL-Nachwuchscoach und wird Co-Trainer von Leif Carlsson
Ales Jirik beendet Karriere und wechselt hinter die Bande des EV Landshut

​Ales Jirik, Stürmer beim EV Landshut, hat nach knapp 20 Jahren seine aktive Karriere als Eishockey-Profi beendet, bleibt den Rot-Weißen aber abseits der Bande erhal...

Kanadier besetzt die erste Importstelle und geht in sein drittes Huskies-Jahr
Corey Trivino verlängert bei den Kassel Huskies

Mit Corey Trivino haben die Kassel Huskies einen weiteren Spieler mit einem Vertrag für die kommende Saison ausgestattet. Der Kanadier besetzt die erste von vier Imp...