Freiburg: Sieg in Weiden sichert Klassenerhalt

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Spieltage vor Ende der Abstiegsrunde haben sich die Wölfe Freiburg

durch einen 5:3-Sieg beim bereits als Absteiger feststehenden EV Weiden die

Klasse gesichert und werden auch in der kommenden Saison in der

2.Eishockey-Bundesliga spielen. In Weiden machten die Wölfe heute bereits in der

Anfangsphase den Sack zu und führten nach 25 Minuten mit 4:0. Die Freiburger

profitierten dabei immer wieder vom ungeordneten Defensivspiel der Blue Devils,

die die Wölfe häufig zu Kontern einluden.


Bemerkenswert: Zum einen fielen zwei

Wölfe-Treffer in eigener Unterzahl, zum anderen glückte Robert Paule sein erstes

Saisontor. Kurz darauf musste Paule allerdings wegen Checks von hinten mit einer

Spieldauerdiszi unter die Dusche. Durch Paules Ausschluss verschärfte sich der

Personalnotstand von Trainer Bradley, der ohnehin auf Willaschek, Mares und

Palmer verzichten musste. Dadurch erhielten auch junge Cracks wie Funk und Babek

reichlich Eiszeit. Ein erleichterter Bradley resümierte nach dem Spiel : "It's

good to be save."


Das letzte Wölfe-Heimspiel dieser Saison findet am kommenden Freitag,

15.4.2005, 20 Uhr, gegen die Moskitos Essen statt. Dabei wird Martin Kesici

(außerdem Gaststar beim Scorpions-Konzert der Wölfe) die Partie besuchen und das

Wölfe-Team in der Nordkurve anfeuern! Im Anschluß daran wird er das

Atlantis-House of Rock Herbolzheim besuchen und sich auch hinter die

Plattenteller stellen, dazu sind alle Eishockeyfans und Rockfans herzlich

eingeladen. (ehcf.de)


Tore:
0:1  (12:14)   Paule (S.Danner/Rifel)  
0:2  (16:39)   4-5

Laylin (Fox/Zelenka)  
0:3  (17:50)   5-4 Hölscher (Lipsett/Laylin)
0:4 

(25:09)   4-5 Rifel (Wolf)     
1:4  (27:21)   5-4 Ström (Oravec/J.F.

Boutin)
1:5  (30:20)   Lipsett (Hölscher/Khaidarow)  
2:5  (54:31)   4-4

Piskor (Penk/Witthohn)  
3:5  (59:40)   Oravec (Piskor/Firsanov)



Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...