Freiburg: Nach 6:3 gegen München weiter in Playoffreichweite

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem schnellen und von Über- und Unterzahl geprägten Spiel bezwangen die Wölfe

Freiburg am Dienstagabend den EHC München mit 6:3. Zu Beginn des Spiels waren

die Wölfe noch von der 0:4 Pleite in Schwenningen und den zuletzt schwächeren

Leistungen verunsichert. Doch als der Frankfurter Förderlizenzspieler Neville

Rautert die Wölfe in der zweiten Minute in Führung brachte und Aaron Fox in

der zwölften Minute in Überzahl auf 2:0 erhöhte, kehrte bei den Wölfen Ruhe

und Sicherheit ein.


Tim Smith erhöhte dann wiederum in Überzahl kurz vor Drittelende auf 3:0.

Allerdings verkürzte Carlson 34 Sekunden vor der Pausensirene auf 3:1 als Förderlizenzspieler

David Danner aus Augsburg die Strafbank drückte. Danner, der von Augsburg eine

Freigabe für die Wölfe erhielt, verteidigte für Prommersberger, der von

Trainer Obresa eine Ruhepause bekam.


Im zweiten Drittel nutzte Markus Schröder eine der zahlreichen Powerplaymöglichkeiten

zum 4:1, bevor Ryan Smith mit dem 5:1 für eine

Vorentscheidung sorgte. Im letzten Drittel hatten die Münchner zahlreiche

Powerplaymöglichkeiten und Burman nutzte diese gleich zweimal. Zwischen diesen

beiden Treffern hatte aber Weixler mit seinem ersten Saisontor alles klar

gemacht.


Der Sieg der Wölfe ging auch in dieser Höhe in Ordnung, da sie an diesem Abend

einfacher schneller und beweglicher waren als die Gäste aus der bayrischen

Landeshauptstadt. Der Abwehrverbund um Torhüter Christian Bronsard hat fast zu

seiner alten Stärke wieder gefunden. Auch die zuletzt in die Kritik geratenen

Stürmer wussten an diesem Abend zu überzeugen. Besonders Rifel und Tim Smith

sorgten mit ihrer schnellen und beweglichen Spielweise permanent für Gefahr vor

dem Tor der Münchner.


Wölfe Freiburg - EHC München 6:3 (3:1,2:1,1:2)


Tore:

1:0 (01:35) Rautert (M.Schröder, T.Smith)

2:0 (11:47) Fox (Khaidarov, Wolf) 5/

3:0 (18:11) T.Smith (Rautert, Bronsard) 5/4

3:1 (19:26) Carlson (Guidarelli, Noel-Bernier) 5/4

4:1 (24:28) M.Schröder (Rautert, R.Smith) 5/4

5:1 (25:53) R.Smith (Schmerda, Bartosch)

5:1 (45:11) Burman (Bronilla, Carlson) 6/4

6:2 (51:17) Weixler (Bartosch)

6:3 (56:51) Burman (Zeller) 5/4


Zuschauer: 1830

Strafen: Freiburg 22 - München 20

Schiedsrichter: Klau (Bremen)


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...