Freiburg: Ein Lebenszeichen von den Wölfen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Wölfe Freiburgging es in diesem Spiel schon um alles. Wäre die Partie gegen

die Tölzer Löwen verloren gegangen, wäre aber Abstieg wohl nicht mehr

zu vermeiden gewesen. Auch der wieder genesene Mannschaftskapitän Ryan Smith

sah dies so und zeigte eine starke Leistung. Bei dem 4:2 Sieg über die
Tölzer

Löwen zeigte die Nummer 4 der Wölfe die lange vermissten Leader-Qualitäten. Das

2:0 legte er perfekt für Tim Smith auf, das 3:2 erzielte er selbst und beim 4:2

bediente er Rautert zusammen mit Tim Smith.



Das Trio Ryan und Tim Smith und Neville Rautert war an diesem Abend

effektiv und entschied das Spiel für die Wölfe. Aus einer starken

und
kämpferischen Wölfe Mannschaft ragte nur noch Chris St. Croix heraus, der

in der Offensive Impulse setzte, das wichtige 1:0 schoss und die Abwehr

gut
organisierte. Bad Tölz hielt kämpferisch dagegen, aber der Mannschaft von

Axel Kammerer fehlte die Erfahrung und Cleverness.

 



Schwach war Schiedsrichter Langer, der im ersten Drittel die Tölzer mit

eigenwilligen Entscheidungen auf die Strafbank beförderte und im zweiten Drittel

dies einfach umgekehrt mit den Freiburgern tat. 1300 Zuschauern feuerten ihr

Team enthusiastisch an. Ein Wehrmutstropfen fiel doch noch in den Sieg der

Breisgauer: Oldie Ravil Khaidarov verletzte sich am Knie und wird heute genauer

untersucht. Ob Verteidiger Descoteaux nocheinmal für die Wölfe spielen wird, ist

mehr als fraglich, da der Kanadier offenbar lieber seine Fingerverletzungs

völlig auskurieren will, als den Wölfen im Abstiegskampf zu helfen. (Foto: Dirk Metzeler)

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...