Freiburg: 2:7-Pleite gegen die Tölzer Löwen

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keine Frage nach der 2:7-Klatsche gegen Bad Tölz befinden sich die Wölfe Freiburger in einer Krise. Durch das zweite Nullpunkte-Wochenende in Folge sind die Breisgauer in die Abstiegszone gerutscht. Das Spiel am Sonntagabend zeigte die derzeitigen Schwächen der Wölfe deutlich auf. Nach nicht einmal drei Minuten lagen die Wölfe mit 0:1 im Rückstand und die Gäste aus dem Isarwinkel bestimmten das Spiel und Ex-Wolf Tim Smith erhöhte in der 14. Minute auf 0:2.

Im zweiten Drittel fiel gar das 0:3 durch Mulock, als die Wölfe endlich etwas besser ins Spiel kamen. Chris Billich konnte dann auch das 1:3 erzielen. Als Mares in Überzahl das 2:3 erzielte, war das Spiel wieder offen. Die Wölfe erarbeiteten sich Chancen, konnten diese jedoch nicht verwerten. Eine Tatsache, die sich im Eishockey im Allgemeinen und gegen Bad Tölz im speziellen meistens rächt. Mit zwei weiteren Toren von Mulock, einem weiteren Tor von Smith und einem von Waldowsky zerlegten die Löwen die Wölfe regelrecht. Die Wölfe-Abwehr löste sich innerhalb weniger Minuten weitgehend in Wohlgefallen auf. Gorgenländer und Bares blieben ein weiteres Mal den Beweis ihrer Zweitligatauglichkeit schuldig. Die Tölzer spielten nicht überragend, aber geradlinig, körperbetont und sehr effizient und nahmen die Punkte verdient mit nach Bayern. Die Wölfe konnten das Fehlen von Roman Kadera nicht kompensieren. Mit ihm fehlte die Kreativität und die Organisation des Powerplays. Bei den Wölfen zeigte sich nun deutlich die fehlende qualitative und quantitative Tiefe des Kaders. Wenn die Wölfe nicht in große Abstiegsnöte geraten wollen, sind Nachverpflichtungen unumgänglich. Angesichts der bescheidenen Zuschauerzahlen dürfte hier aber der finanzielle Spielraum beschränkt sein. (dim)



Wölfe Freiburg - Tölzer Löwen 2:7 (0:2, 2:1, 0:4)

Tore:

0:1 (02:14) Mulock (Dubé, St.Jean, 5/4)

0:2 (13:46) Smith (Kirschbauer)

0:3 (25:57) Mulock (Morin, Suchan)

1:3 (29:05) Billich (Vozar, Capraro)

2:3 (29:51) Mares (Stas, Ketter, 5/4)

2:4 (48:15) Mulock (Suchan, 6/4)

2:5 (49:05) Smith (Morin; Gawlik, 5/4)

2:6 (52:27) Mulock (Suchan, Pfaff) 4-5

2:7 (56:24) Waldowsky (Mulock, Silverthorn)

Strafen: Freiburg 12 + 10 (Stas) + 10 (Kottmair) - Bad Tölz 14 + 10 (St.Jean)

Schiedsrichter: Gastschiedsrichter aus der Schweiz

Zuschauer: 1406

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2