Freezers: Ostwald neu, Dresden Farmteam

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers haben sich kurz vor  Saisonbeginn noch einmal verstärkt. Von den Eisbären Berlin wechselt  Elia Ostwald an die Elbe und erhält zunächst einen Vertrag bis  November. Der am 17.3.1988 in Bad Muskau geborene Stürmer feierte  sein DEL-Debüt in der Saison 2006/2007, stand insgesamt 35 Mal in

Deutschlands höchster Spielklasse auf dem Eis und erzielte zwei Tore  sowie drei Assists.


"Elia wird uns als junger Deutscher sofort weiterhelfen können",  so Sportdirektor Bob Leslie. "Wir wollten unserem Kader mit dieser  Verpflichtung noch mehr Tiefe verleihen!" "Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei den Hamburg Freezers und bin gespannt auf das Team", äußerte sich Ostwald vor seiner Abfahrt in Berlin. "Ich möchte natürlich viel spielen und zeigen, was ich kann!" Elia Ostwald wird am Donnerstag zum ersten Mal in Hamburg trainieren und soll bereits am Freitag gegen die Kassel Huskies zum Einsatz kommen.


Darüber hinaus gehen die Hamburg Freezers für die kommende Saison eine Kooperation mit den Dresdner Eislöwen ein und haben Torhüter David-Lee Paton, Stürmer Dominic Krabbat, Stürmer Michael Schmerda

sowie Verteidiger Andreas Maier (alle Dresdner Eislöwen) mit einer Förderlizenz ausgestattet. "Diese Kooperation bringt Vorteile für beide Clubs", so Eislöwen-Manager Jan Tabor. "Unsere jungen Spieler

haben somit die Chance, im Laufe der Saison Erfahrungen bei einem Spitzenclub der DEL zu sammeln." Im Gegenzug können die Förderlizenzspieler Daniel Sevo, Max Schmidle, Marcus Sommerfeld und Thomas Pielmeier beim Zweitligisten zum Einsatz kommen. Von den Eisbären Juniors erhält Torhüter Sebastian Albrecht

(Eisbären Juniors) ebenfalls eine Förderlizenz.

Foto Elia Ostwald by City-Press