Frankfurter Löwen richten Blick nach oben4:1 gegen Artgenossen aus Bad Tölz

Magnus Eisenmenger wechselt zurück nach Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)Magnus Eisenmenger wechselt zurück nach Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

5100 Zuschauer trotzten den Wetterankündigungen und sahen am „Family Day“ am Frankfurter Ratsweg ein ausgeglichenes Spiel im Anfangsdrittel. Wie auch Kevin Gaudet, Trainer der Tölzer Gäste, im Nachgang vor der Presse feststellte, „konnte man einst schon bissigere Frankfurter“ beobachten. In der Tat: Bedacht darauf, mit kurzer Bank nicht den ersten Fehler zu machen, schien die Frankfurter Devise eher kontrolliertes Offensivspiel zu sein. So nutzte die von Trainer Tiilikainen fokussiert eingestellte Truppe kurz vor Ablauf der Strafe ein Überzahlspiel zum ersten Treffer des Abends vor Ende der ersten zwanzig Minuten. Eddi Lewandowski erhöhte nach der Pausensirene freistehend vor Franzreb zum 2:0 – und wären die Frankfurter konsequenter mit ihren Chancen gewesen, hätten die Löwen vom Main schon früher den Deckel drauf machen können. Fünf folgende ungenutzte Überzahl-Situationen, davon eine in fast 50-sekündiger doppelter Überzahl, standen der Solo-Aktion Marco Pflegers gegenüber, der zum Ende des zweiten Drittels aus dem Nichts zum 1:2 verkürzte. Bemerkenswert dabei: Nicht nur bei fünf gegen fünf, sondern auch in Überzahl bewiesen die Löwen-Trainer Mut und setzten ihre jüngsten Stürmer um Magnus Eisenmenger, Luis Schinko und Darren Mieszkowski ein.

„Ich hab im Training immer Gas gegeben und das durch die Verletzten bedingte größere Vertrauen genutzt; da haben die älteren und erfahreneren Spieler auch viel geholfen“, resümiert der noch 19 Jahre junge Löwen-Stürmer Magnus Eisenmenger, der nach seinem ersten Saisontor am Freitag in Landshut auch am heutigen Sonntagnachmittag ein weiteres Mal assistierte. „Ich finde, wir machen den Aufbau im Powerplay bereits sehr gut. Wenn wir da weiter unsere Schüsse nehmen und das Glück hinzukommt, läuft das noch besser“, ordnet der jüngere Eisenmenger-Bruder seine Rolle in Überzahl ein. Wer nun ein Anrennen des durch das überraschenden Anschlusstreffers verkürzenden Teams erwartete, wurde doch eher enttäuscht. Zwar setzten sich die „Buam“ im Schlussdrittel öfters im Frankfurter Drittel fest, jedoch wusste Frankfurt geschickt zu verteidigen. Nur wenige torgefährliche Situationen, gutes Verteidigen am Mann der Heimmannschaft gegenüber dem ETC sowie auch ein gut aufgelegter Patrick Klein im Tor der Löwen sorgten für den 4:1-Sieg, nachdem Maximilian Eisenmenger – in gewisser Weise routiniert – Franzreb zum 3:1 umkurven konnte und damit eine große Last abfiel. Sechs Bad Tölzer Feldspieler zirkulierten schlussendlich mehr als eine Minute im Löwen-Drittel den Puck, bis Roope Ranta aus dem eigenen Drittel zum 4:1 ins verwaiste Tölzer Tor traf.

Inwiefern Magnus Eisenmenger seinem Bruder noch etwas nachsteht, will er nicht zwingend einschätzen – aber ihm als jüngerer Bruder nachzueifern, könnte eine gute Option sein: „Ich will natürlich so viel wie möglich spielen. Was im Endeffekt passiert, entscheiden die Trainer. Ich kann nur hart arbeiten und nach vorne schauen. Man lernt vor allem gegen erfahrenere Spieler wie gegen Bad Tölz unheimlich viel; wie man zu stehen hat, wie man zu spielen hat – viele Kleinigkeiten, die man in anderen Bereichen womöglich noch nicht gelernt hat und wichtig sind, um den nächsten Schritt zu gehen“. Gerne darf er seine gelernten Erfahrungen bereits im nächsten Heimspiel beweisen – wenn die Eishockey Cracks Bad Nauheim zum Derby und zugleich im Duell um die Playoff-Plätze am Ratsweg antreten (Dienstag, 11. Februar, 19.30 Uhr). 


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter