Frankfurt und Bietigheim vor Finaleinzug – Rosenheim trifft in 107. MinuteDEL2 kompakt

Lukas Laub war der Matchwinner für die Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)Lukas Laub war der Matchwinner für die Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Halbfinale:

Löwen Frankfurt – Kassel Huskies 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)
Play-off-Stand: 3:0

Das Schussübergewicht sprach zwar für die Löwen, doch die Kassel Huskies blieben lange dran. Nils Liesegang brachte Frankfurt in der 16. Minute in Überzahl in Führung, doch die Schlittenhunde schlugen noch vor der erste Pause zurück, als Braden Pimm (19.) das Spiel gelang. Dann jedoch wurde der erst 22-jährige Lukas Laub zum Matchwinner für die Löwen. Sieben Sekunden vor der zweiten Pause brachte er sein Team erneut in Führung und packte dazu noch in der 59. Minute den Deckels aufs Spiel.

Bietigheim Steelers – ESV Kaufbeuren 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) n.V.
Play-off-Stand: 3:0

Florin Ketterer brachte die Allgäuer in der 32. Minute in Führung – der ESVK hätte in die Serie zurückkommen können. Doch der Hauptrundenmeister holte sich den Erfolg: Shawn Weller glich die Partie in der 46. Minute, sodass es in die Verlängerung ging. In der 74. Minute entschied Matt McKnight die Partie.

Play-downs, 2. Runde:

Starbulls Rosenheim – Eispiraten Crimmitschau 5:4 (1:4, 0:0, 3:0, 0:0, 0:0, 1:0) n.V.
Play-down-Stand: 2:1

Was für ein Drama im Abstiegskampf! Beinahe hätten sich die Starbulls die zweite Heimniederlage in dieser Serie gegen den Letzten der Hauptrunde eingefangen. Denn nach der Rosenheimer Führung durch Andreas Nowak schossen Bernhard Keil, Ivan Ciernik, Patrick Pohl und Christoph Kabitzky eine 4:1-Führung für die Eispiraten heraus. Dieses Ergebnis hatte auch nach 40 Minuten Bestand. Dann aber kamen die Rosenheimer zurück. Christian Neuert, Joonas Valkonen und Michael Rohner glichen die Partie aus und schickten die Partie in die Overtime. Erst nach 106 Minuten und 28 Sekunden endete die Partie, als Tyler Scofield das Comeback der Hausherren perfekt machte.