Frankfurt nach Sieg in der Lausitz wieder TabellenführerDEL2 kompakt: 19. Spieltag – zweimal Penaltyschießen, einmal Verlängerung

Darren Mieszkowski im Zweikampf mit Patrick Pohl. (picture alliance / bild pressehaus)Darren Mieszkowski im Zweikampf mit Patrick Pohl. (picture alliance / bild pressehaus)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

Selber Wölfe – Tölzer Löwen 2:4 (0:2, 1:0, 1:2)

Die Gäste aus Tölz erwischten den besseren Start und gingen durch Markus Eberhardt (2.) und Samir Kharboutli (9.) früh mit zwei Treffern in Führung. Die Wölfe aus Selb kämpften aber weiter und schossen im Mittelabschnitt durch Steven Deeg (38.) den Anschlusstreffer. Doch im Schlussdrittel gelang den Gästen erneut ein Doppelpack durch Thomas Merl (43.) und Philipp Schlager (44.). Somit war die Spannung aus der Partie genommen. Das Tor von Pascal Aquin (60.) kam zu spät für die Hausherren, um noch Zählbares aus diesem Spiel mitzunehmen.

ESV Kaufbeuren – EHC Freiburg 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

Das Spiel der Gegensätze fand in Kaufbeuren statt. Der ESV mit zuletzt vier Niederlagen, während Freiburg mit vier Siegen in Folge aktuell im Aufwind ist. Doch ein spannendes Spiel wurde geboten. Nach einem torlosen ersten Drittel brach Sami Blomqvist (25.) den Bann und konnte den ESVK in Führung bringen. Auch das weitere Anrennen der Gäste blieb ohne Erfolg. Kurz vor Schluss gelang Markus Schweiger (59.) mit einem Shorthander die Entscheidung und sicherte den Allgäuern drei wichtige Punkte. Außerdem durfte sich Stefan Vajs über einen Shutout freuen.

Lausitzer Füchse – Löwen Frankfurt 2:3 (0:1, 0:1, 2:1)

Die Gäste aus Frankfurt kamen am Freitagabend in die Lausitz zu den Füchsen. Für den Tabellenzweiten fing die Partie zunächst sehr gut an. Darren Mieszkowski (10.) erzielte den Führungstreffer für die Gäste. Im Mittelabschnitt erhöhte Rylan Schwartz (26.) in Überzahl die Führung. Im letzten Drittel verkürzte Jens Baxmann (42.) und brachte die Füchse nochmal heran. Marius Erk (56.) ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und stellte die Partie auf 1:3. Der Anschlusstreffer durch Hunter Garlent (60.) mit gezogenem Torwart kam zu spät und brachte keine Punkte mehr. Durch den Auswärtssieg sicherte sich Frankfurt wieder die Tabellenführung.

EV Landshut – Heilbronner Falken 4:5 (2:0, 0:3, 2:1 / 0:1) n.P.

Beim EVL kehrte Marco Pfleger wieder ins Line-Up zurück. Die Niederbayern fanden besser in die Partie und konnten durch Benedikt Brückner (10.) und Lukas Mühlbauer (19.) in Führung gehen. Die Gäste aus Heilbronn hatten im Mittelabschnitt die perfekte Antwort. Mit drei Treffern innerhalb von fünf Minuten drehten die Falken die Partie und stellten auf 2:3 nach dem zweiten Drittel. Im Schlussabschnitt erhöhte Judd Blackwater (50.) sogar noch weiter. Marco Pfleger (52., 58.) brachte seine Mannschaft wieder zurück. Somit ging es in die Verlängerung, in der k eine weiteren Tore fielen. Das anschließende Penaltyschießen entschied Justin Kirsch für die Gäste.

Dresdner Eislöwen – Ravensburg Towerstars 3:4 (0:2, 1:1, 2:0 / 0:1) n.P.

Ein Spitzenspiel stand an diesem Abend auf dem Programm. Beide Mannschaften hatten das Ziel an der Tabellenspitze dranzubleiben, was den Gästen aus Ravensburg zunächst besser gelang. James Bettauer (3.) und Pawel Dronia (16.) schossen ihre Mannschaft in Front. Nach einem ausgeglichenen Mittelabschnitt und jeweils einem Tor auf beiden Seiten ging es mit 1:3 in das letzte Drittel. Dresden fand aber nochmal ins Spiel: Zunächst fiel der Anschlusstreffer durch David Suvanto (53.) und anschließend der Ausgleich durch Tomas Andres (60.) mit dem sechsten Feldspieler. Nach der torlosen Overtime sicherte David Zucker den Gästen den Sieg im Penaltyschießen.

EC Bad Nauheim – Eispiraten Crimmitschau 2:1 (0:0, 1:1, 0:0 / 1:0) n.V.

Der Tabellenführer empfing die Eispiraten, die in der Tabelle auch aufgrund einer Zwangspause abgerutscht sind. Lange mussten die Zuschauer auf das erste Tor warten. Nach einem torlosen Anfangsdrittel brachte André Schietzold (37.) die Gäste in Führung. Diese hielt jedoch nicht lange an, denn Huba Sekesi (38.) glich nur kurze Zeit später die Partie aus. Starke Torhüter auf beiden Seiten verhinderten weitere Treffer und leiteten das Spiel somit in die Verlängerung. Hier hatten die Hausherren die Oberhand und freuten sich durch den Treffer von Tobias Wörle (64.) über den Sieg und zwei Punkte.

Bayreuth Tigers – Kassel Huskies 2:4 (0:0, 2:1, 0:3)

Nach einem torlosen ersten Drittel kamen die Hausherren aus Bayreuth besser aus der Kabine und gingen nach nur 21 Sekunden im Mittelabschnitt durch den Powerplaytreffer von Ivan Kolozvary (21.) in Führung. Die Antwort der Huskies durch Hans Detsch (21.) ließ aber nicht lange auf sich warten. Er erzielte für die Gäste nur weitere 19 Sekunden später den Ausgleich. Die Tigers konnten durch Ville Järveläinen (37.) aber erneut die Führung übernehmen. Im letzten Drittel hatte Kassel aber den längeren Atem und drehte durch einen Doppelschlag von Brett Cameron (49.) und Stephan Tramm (50.) das Spiel. Jamie MacQueen (60.) brachte die Entscheidung mit dem Empty-Net Treffer und sicherte somit seiner Mannschaft drei Punkte.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kaum Chancen zugelassen
Kassel Huskies besiegen Freiburg souverän mit 4:0

​Am Mittwochabend besiegten die Kassel Huskies den EHC Freiburg mit 4:0 vor heimischer Kulisse. Die Gastgeber waren über den gesamten Spielverlauf tonangebend und ge...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn verliert erneut
Sarault schießt Ravensburg zum Sieg - Kaufbeuren ist Tabellenführer

​Für den EC Bad Nauheim und die Heilbronner Falken geht der Negativtrend in der DEL2 weiter, während der EV Landshut weiter auf der Erfolgsspur bleibt. Große Freude ...

Hochverdienter 3:2-Erfolg nach Verlängerung
Eisbären Regensburg überraschen auch gegen Ravensburg

​Kapitän Nikola Gajovsky war am Freitagabend der gefeierte Mann. 14 Sekunden waren in der Verlängerung gespielt, als er den Eisbären Regensburg den zweiten Punkt sic...

DEL2 am Freitag: Drei Disziplinarstrafen in der Lausitz
Aufsteiger Regensburg gelingt der nächste Erfolg

​Kassel schlägt Dresden nach Penaltyschießen. Der ESVK und die Krefeld Pinguine gewinnen knapp, während der EC Bad Nauheim auch gegen die Bayreuth Tigers nicht in di...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn immer noch sieglos
Eispiraten Crimmitschau deklassieren EC Bad Nauheim mit 8:1

​Die Freiburger Wölfe setzen sich gegen die Dresdner Eislöwen knapp durch. Der ESV Kaufbeuren triumphiert gegen die Heilbronner Falken, während der EC Bad Nauheim in...

3:0-Erfolg gegen Bayreuth und Tabellenführung
Eisbären Regensburg feiern fulminante Rückkehr in die DEL2

​Nach 14 Jahren Abstinenz gingen die Eisbären Regensburg wieder in der DEL2 an den Start und bekamen es zum Auftakt gleich mit den Bayreuth Tigers zu tun. Am Ende si...

Nach Ausfall von Philipp Maurer
Kassel Huskies statten Torhüter Jake Kielly mit Saisonvertrag aus

​Die Kassel Huskies starten mit dem Torhüter-Trio aus Jerry Kuhn, Jake Kielly und Nick Neufeld in die morgen beginnende DEL2-Saison 2022/23....

Torhüter Jonas Neffin kommt aus Iserlohn
Dresdner Eislöwen und Iserlohn Roosters schließen Kooperationsvertrag

​Weiterer Kooperationspartner für die Dresdner Eislöwen: Neben dem Oberligisten TecArt Black Dragons Erfurt werden die Eislöwen nun auch mit den Iserlohn Roosters au...

Im 90. Jubiläumsjahr sind die Pre-Playoffs das Minimalziel für die Lausitzer Füchse
Dirk Rohrbach: "Wir sind gut aufgestellt!"

In den letzten fünf Spielzeiten haben es die Füchse nur einmal in die Playoffs geschafft, das war 2018/19. In den Corona-Jahren 2020 und 2021 fielen die Playoffs aus...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 02.10.2022
EV Landshut Landshut
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 04.10.2022
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Freitag 07.10.2022
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter