Fox im Pech - Schulterverletzung im Training

Freiburg: Wölfe und Fox trennen sich jetzt dochFreiburg: Wölfe und Fox trennen sich jetzt doch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Während andere Klubs mit dem Eistraining noch nicht einmal begonnen haben, müssen die Wölfe Freiburg nach fünf Tagen bereits den ersten Pechvogel beklagen. Mittelstürmer Aaron Fox fiel heute morgen beim Eistraining nach einem Zusammenprall aufs Eis, kugelte sich den Arm aus und musste vom Notarzt versorgt werden. Trotz örtlicher Betäubung konnte der Arm nur unter großen Schmerzen eingerenkt werden. Danach wurde der amerikanische Center zur weiteren Behandlung sofort ins St.-Josefs-Krankenhaus verbracht. Dort wurde der Arm geröntgt und mit einem Verband in Ruhestellung gebracht. Heute nachmittag konnte „Foxy“ wieder entlassen werden. Er wird allerdings voraussichtlich die nächsten zwei Wochen ausfallen. Außerdem wird am kommenden Montag noch eine kernspintomographische Untersuchung stattfinden.