Florin Ketterer bleibt beim ESV KaufbeurenESVK und Florin Ketterer einigen sich auf Verlängerung bis 2020

Florin Ketterer spielt weiterhin für den ESV Kaufbeuren. (Foto: dpa/picture alliance)Florin Ketterer spielt weiterhin für den ESV Kaufbeuren. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der erst 24 Jahre alte Verteidiger spielt bereits seit der Saison 2016/17 in Kaufbeuren und hat sich dabei zu einer wichtigen und konstanten Größe in der Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann entwickelt. In 99 Pflichtspieleinsätzen für den ESV Kaufbeuren kam der gebürtige Starnberger auf insgesamt elf Tore und 29 Torvorlagen. Aktuell fällt die Nummer 16 der Joker aufgrund einer Schulterverletzung aber leider für den Rest der Spielzeit aus.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl zur Vertragsverlängerung: „Florin Ketterer hat sich in den letzten beiden Jahren hier in Kaufbeuren zu einem sehr guten DEL2-Verteidiger entwickelt, der nicht nur in der Defensive, sondern auch in der Offensive in der Lage ist, wichtige Akzente zu setzen. Da dies natürlich auch anderen Clubs nicht verborgen geblieben ist, sind wir sehr froh, dass wir ihn gleich für die nächsten beiden Spielzeiten an uns binden konnten.“

Florin Ketterer selbst äußert sich wie folgt: „Ich wollte gerne weiterhin in Kaufbeuren Eishockey spielen. Gründe dafür gibt es viele. Wir haben eine tolle Mannschaft, die auch sehr gut zusammen passt. Das Umfeld ist ebenfalls großartig und es ist leicht sich auf das Eishockeyspielen zu konzentrieren. Dazu haben wir vor allem in den Heimspielen immer eine tolle Stimmung in der Halle und es macht wirklich viel Spaß vor unseren lautstarken Fans zu spielen.“

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...