Florian Zeller unterschreibt bei den Wild Wings

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit Florian

Zeller und Simon Maier haben die Wild Wings zwei weitere Stürmer unter Vertrag

genommen. Der 31 Jahre alte Florian Zeller wechselt vom Zwangsabsteiger EC Bad

Tölz zum SERC. Der Linksschütze ist ein schneller und wendiger Spieler, den Wild

Wings-Trainer Axel Kammerer aus seiner Tölzer Zeit kennt. „Florian hatte in Bad

Tölz zuletzt zwei sehr gute Jahre. Er ist ein technisch guter Spieler, der für

Torgefahr sorgt. Außerdem ist er erfahren uns soll uns mit seiner Routine

helfen.“  

Für Florian

Zeller bedeutet der SERC seine erste Profistation außerhalb Bayerns. Bislang

spielte der Außenstürmer zwölf Jahre für seinen Heimatverein Bad Tölz und war

zwei Spielzeiten für den EHC München aktiv. In der abgelaufenen Saison war er

mit 44 Punkten zweitbester Punktesammler der Tölzer.

Ebenfalls von

einem Ligarivalen wechselt Simon Maier nach Villingen-Schwenningen. Der

gebürtige Schongauer schoss in der abgelaufenen Saison zehn Tore für den SC

Riessersee und soll als U23-Spieler dem Sturm mehr Tiefe verleihen. Der 22 Jahre

alte Simon Maier schaffte in der Saison 2005/06 mit dem SCR den Aufstieg in die

2. Bundesliga und entwickelte ich in den Folgejahren kontinuierlich weiter.

SERC-Manager Stefan Wagner: „Simon hat sich in der vergangenen Saison in der 2.

Bundesliga etabliert und wird uns sicher weiterhelfen. Er ist sicher eine

Verstärkung, der sein Talent und seine Torgefährlichkeit bewiesen hat. Er soll

sich beim Trainer empfehlen und den Konkurrenzkampf für die Sturmformationen

schüren.“

Mit der

Verpflichtung der beiden Außenstürmer Florian Zeller und Simon Maier fehlt für

den Angriff noch ein ausländischer Profi. „Wir haben einige Kandidaten hierfür

in Aussicht“, sagt Stefan Wagner. „Der Markt an ausländischen Spielern ist

derzeit noch sehr groß und wir wollen den neuen Spieler erst genauer unter die

Lupe nehmen.“

Während der

Angriff bereits fast voll besetzt ist, sind in der Abwehr noch ein paar

Positionen offen. Konkret sucht der SERC noch einen starken Ausländer, einen

gestandenen deutschen Verteidiger sowie einen jungen Defensivspieler.

 

Der bisherige

Kader der Wild Wings:

Tor: Steve

Silverthorn (KAN/ neu aus Bad Tölz), Sebastian Staudt (Leipzig), Fabian

Hoppe

Verteidigung:

Guy Lehoux, Max Prommersberger, Adam Borzecki (POL / Bad

Tölz)

Sturm: Markus

Schröder, Robin Just, Patrick Geiger, Matthias Forster (Bremerhaven), Max

Hofbauer (Berlin), Jason Pinizzotto (Hamburg), Dominik Quinlan (Landshut), Brock

Hooton (KAN / Norfolk Admirals), Jason Guerriero (USA / Alba Volan), Florian

Zeller (Bad Tölz) sowie Simon Maier (Rießersee)