Fischtown Pinguins: 5:3 Heimerfolg über Hannover

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel begann vom ersten Bully aus mit viel Tempo auf beiden Seiten. Die Hausherren drängten die Gäste 5:3 Heimerfolg über Hannover aus Hannover sofort in deren eigenes Drittel, eine Befreiung war kaum möglich. 

Dies nutzte Stanislav Fatyka dann mit einem satten Schuss von der blauen Linie zum 1:0 (3.). Indians-Goalie Peter Holmgren schien noch im Bus gewesen zu sein, denn auch beim Schuss von Slaton, inklusive Rebound, strahlte dieser keinerlei Sicherheit aus. Schließlich sah der Torhüter beim 2:0 der Seestädter ebenfalls schlecht aus, als er erneute die Übersicht verlor und Alexander Janzen die Scheibe über die Linie drückte (6.). Die Indianer schafften es erst nach neun Minuten den ersten Schuss in Richtung Marko Suvelo zu setzen, aber dieser gehörte eher in die Kategorie „ungefährlich“ (9.). Mit einem zwei auf eins Konter hatten die Janzen-Brüder die Möglichkeit auf 3:0 davon zu ziehen, doch Alexander Janzen traf nur den Pfosten (10.). Marian Dejdar spielte die Verteidiger der Gäste nach einem Traumpass von Teljukin schwindelig, scheiterte aber am Schoner von Holmgren (18.). Die Schützlinge von Gunnar Leidborg dominierten das erste Drittel nach Belieben.

Das zweite Drittel begann mit einer Chance von Indians-Stürmer Michael Fröhlich (22.), doch Suvelo behielt die Nerven. Es war erneut Fatyka, der einen schönen Schuss von der blauen Linie abgab, Stanley fälschte die Scheibe ab – aber knapp vorbei (29.). Besser machte es Marian Dejdar, der frei vor Holmgren auftauchte, und die Fans der Pinguine den dritten Treffer seiner Mannschaft bejubeln ließ. Mit dem vierten Treffer drei Minuten fiel eigentlich die Vorentscheidung in dieser Partie. Fatyka zog noch einmal ab, Stanley hielt die Kelle rein und Holmgren war geschlagen – so einfach kann Eishockey sein. Das erste Tor der Indians fiel dann aus dem Nichts – Jamie Chamberlain (34.) hatte aus der Drehung trocken abgezogen. Ein Traumpass von Hucko aus dem eigenen Drittel genau in die Kelle von Kreuzer wäre eigentlich auch einen Treffer wert gewesen, doch Holmgren bekam gerade noch den Schoner an die Scheibe und lenkte diese an den Pfosten (37.). Das zweite Tor der Niedersachsen fiel im Gegenzug - Peter Baumgartner ließ Marko Suvelo keinerlei Chance mit einem satten Schuss in den Winkel (38.).

Im letzten Drittel schienen sich die Pinguine des Sieges zu sicher zu sein. Hannover konnte nun verstärkt das Heft in die Hand nehmen und drängte auf einen weiteren Treffer. Mit Chancen durch Clair (34.), Baumgartner (44.), Fröhlich (52.) und Hilpert (52.) waren die Indianer gut dabei, doch keiner schaffte es, an Suvelo vorbei zu kommen. Andrej Teljukin war es vergönnt, sein ganz starkes Spiel über die gesamte Zeit mit seinem ersten Saisontreffer zu krönen. Marian Dejdar spielte den Verteidiger im Slot an, Teljukin suchte sich die Ecke aus und ließ Holmgren zum fünften Mal keine Chance (54.). Jamie Chamberlain legte zwar noch einmal zum 5:3 nach (55.), doch dies ändert weder etwas am Spielgeschehen, sondern stellte lediglich den Endstand her. Die Pinguine gewannen verdient gegen Hannover und bleiben somit auf dem zweiten Tabellenplatz.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...