Fischtown Pinguine verpflichten Sergej Stas jun.

Lesedauer: ca. 1 Minute

Stas jun. wurde zwar in Weißrussland geboren, wuchs aber in Deutschland auf und lernte in Nürnberg das Einmaleins des Schlittschuhlaufens. Stationen seiner Laufbahn im Nachwuchsbereich waren unter anderem Augsburg, Füssen, Freiburg und Krefeld. Mit dem Karriereende seines Vaters vor drei Jahren ging die Familie zurück nach Weißrussland. Hier spielte der Stürmer in der MHL, der Farmteamliga der KHL und hier zuletzt bei Dynamo Shinnik, der zweiten Mannschaft von Dynamo Minsk.

Da Sergej Stas jun. keinen deutschen Pass besitzt, wird er zunächst als sechster Ausländer im Kader geführt, was einen Einsatz in der Bundesligamannschaft zunächst erschweren dürfte. Der 20jährige wird aber ebenfalls für die Junioren REV lizensiert werden und dort Spielpraxis erhalten.