Fehlstart in die Abstiegsrunde

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die meisten der 1258 Zuschauer am Essener Westbahnhof konnten dem

Auftaktspiel der Abstiegsrunde der 2. Bundesliga zwischen den

Essener Moskitos und den Jokern aus Kaufbeuren nicht viel Gutes abgewinnen.

Zu tief saß der Stachel bei vielen nach der unerwarteten 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)-Heimniederlage

und dem damit verbundenen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Vier

Siege hatten die Essener in der Vorrunde gegen die Allgäuer eingefahren doch

gerade im so wichtigen Auftaktmatch zur Abstiegsrunde wollte den Moskitos

rein gar nichts gelingen.

Die Moskitos taten sich schwer, und die Joker lauerten geduldig auf ihre

Chance. So endete das erste Drittel torlos. Sergej Stas hatte

zwischenzeitlich den Pfosten des von Martin Cinibulk gehüteten Kaufbeurer

Tor getroffen, aber ins Tor wollte der Puck nicht. Das zweite Drittel begann

aus Sicht der Allgäuer mit einem Paukenschlag, Kapitän Frank Appel zog

einfach mal aus der neutralen Zone ab und plötzlich führten die Gäste mit

1:0. Wütend versuchten die Essener das Ergebnis zu korrigieren, doch Topscorer Eric Houde scheiterte ebenso mit einem Alleingang wie Peter Zingoni. Auch das Überzahlspiel der

Moskitos wollte wieder nicht funktionieren, was die Moskitos auch

versuchten, der Puck fand nicht den Weg ins Tor.

Knappe vier Minuten waren im letzten Drittel gespielt, da gab es die

Riesenchance für die Moskitos, innerhalb von zwei Minuten vergaben die

Essener sowohl eine gut einminütige 5:3-Überzahl sowie auch einen Penalty.

Sergej Stas verschoss den Strafschuss und lupfte die Scheibe übers

Tor. Es kam, wie es kommen musste, bei Überzahl der Moskitos

überliefen Brandon Dietrich und Patrick Yetman die Essener Verteidigung und

die Dietrich schob die Scheibe unter Dominic Lonschers Schoner

ins Essener Tor.

Tore: 0:1 (20:48) Appel (Dietrich), 0:2 (53:57) Dietrich (Yetman). Strafen: Essen 10, Kaufbeuren 20. Zuschauer: 1258. Schiedsrichter: Klau - Lenhart, Schindler. (uv - www.treffpunkt-westbahnhof.de)

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Kaufbeurens Sami Blomqvist

Sami Blomqvist vom ESV Kaufbeuren stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!