Favoriten schwächeln2. Bundesliga kompakt:

Lesedauer: ca. 1 Minute

ESV Kaufbeuren – SC Riessersee 2:3 (0:0; 1:2; 1:1)

Viele Strafen, kein zählbarer Erfolg im ersten Drittel.  Der ESVK konnte dann zwar in Führung gehen, aber dann nutzte der Aufsteiger seinen derzeitigen Lauf. Am Sieg der Werdenfelser änderte auch ein Überzahltor des ESVK kurz vor Schluss nichts mehr. Torschützen: Kaufbeuren – McFeeters, Menge; Riessersee – Dibelka (3)

Lausitzer Füchse – Ravensburg Towerstars 4:0 (1:0; 2:0; 1:0)

Wieder ein neuer im Tor der Füchse, Sebastian Elwing (EHC München, DEL) half seinem Ex-Club am Wochenende aus und das gab der Mannschaft wohl die nötige Sicherheit. Schon im ersten Drittel konnten die Lausitzer in Führung gehen und ließen auch bis zur Schlusssirene nichts zu. Torschützen: Weisswasser: McKnight, Derlago, Götz, Heyer;

Starbulls Rosenheim – Heilbronner Falken 1:5 (0:0; 0:2;1:3)

Ohne Tore ging es zur ersten Pause, aber dann legten die Falken los und gingen mit zwei Toren Vorsprung ins Schlussdrittel. Hier gelang den Starbulls zwar der Anschluss, aber die Gäste ließen nichts mehr anbrennen und spielten den Sieg nach Hause. Torschützen: Rosenheim – Kathan;Heilbronn – Adriano Carciola, Marshall (2), Mapes, Billich;

Fischtown Pinguins – Schwenninger Wild Wings 0:3 (0:2; 0:1; 0;0)

Was für ein Einstand für Pierre-Luc Sleigher: mit drei Toren schoss er die Pinguins nahezu im Alleingang ab. Noch vor der ersten Pause konnten die Wild Wings in Führung gehen, daran änderte sich auch im weiteren Spielverlauf nichts. Torschützen: Schwenningen – Sleigher (3)

Hannover Indians – Eispiraten Crimmitschau 3:5 (2:1; 0:2; 1:2)

Erfolgserlebnis für die Eispiraten: sie gingen in Überzahl in Führung. Die Indians glichen ebenfalls im Powerplay aus und konnten noch vor der ersten Pause den Spielstand übernehmen. Im Mittelabschnitt kamen die Westsachsen zurück und zeigten sich effektiv vor dem Tor und nutzten noch einmal Powerplay, um den Sieg perfekt zu machen. Torschützen: Hannover – Hilbert, Stolikowski, Hemmes; Crimmitschau – Schietzold (3), Rau, Grünn;

Bietigheim Steelers – Landshut Cannibals 7:4 (3:1; 2:3; 2:0)

Viele Tore im Ellental. Die frühe Führung der Gäste glichen die Steelers schnell wieder aus und konnte noch im ersten Drittel in Führung gehen. Dann jedoch ließen sich die Steelers im Mittelabschnitt einen drei Tore Vorsprung aus der Hand nehmen und sich mit dem erneuten Führung gerade so in die Pause retten. Diese bauen sie jedoch im letzten Drittel mit zwei Überzahltoren nochmals aus und schaukelten den Sieg nach Hause. Torschützen: Bietigheim – Fenton (4,), Schmid, Walton, Oppolzer; Landshut – Geipel, Abstreiter, Mrazek (2);

spielfrei: Dresdner Eislöwen


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...