Fans der Lausitzer Füchse wollen sich organisieren

Dirk Rohrbach rückt in den Füchse VorstandDirk Rohrbach rückt in den Füchse Vorstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alle interessierten Anhänger des Eissportes in Weißwasser

werden aufgerufen, sich aktiv in die Gestaltung des Fanlebens einzubringen. Zu

diesem Zweck findet am Samstag, den 30.07.2005 ab 17.00 Uhr in der CyBar

(Berliner Strasse 39, Weißwasser) ein informelles Treffen statt, um 

spätestens am Wochenende nach dem Benefizspiel (WE 20./21.8.05) einen

Fanrat zu gründen, der als Interessenvertretung der Fans gegenüber der

Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH bzw. dem Eissport Weißwasser e.V.

auftritt. Ein Ziel dieser Vertretung wird es sein, den noch „trägen“ Teil

der Gelegenheitsbesucher zu Fans zu machen und zu aktiver Mitarbeit an der

Fankultur zu ermuntern.

Warum einen Fanrat gründen?

Diese Fanvertretung soll im besten Falle, das noch fehlende

Bindeglied zwischen Fans und Verein werden. Angestrebt wird eine Entlastung der

GmbH / des Vereins bei der Planung diverser Fanaktivitäten (z.B. Sonderzug,

Jahresabschlussfeier, Auswärtsbusfahrten, diverse Fanturniere etc). Da diese

Punkte in der Vergangenheit oft stiefmütterlich behandelt worden, sehen nun

einige engagierte Fans die Zeit gekommen, dies eigenverantwortlich in Abstimmung

mit der GmbH / dem Verein zu organisieren. Dass eine Dachorganisation der Fans

Sinn macht, beweist die herausragende Arbeit der Fanvertretung des sächsischen

Rivalens ETC Crimmitschau. Dirk Rohrbach, als Vertreter des Vereins und als

aktiver Spieler, hat diesem Projekt bereits jetzt vollste Unterstützung

zugesagt und kann sicherlich mit seinen persönlichen Erfahrungen aus

Crimmitschau für ein besseres Verständnis der Fans bei der GmbH sorgen. Natürlich

wollen die Fans der Lausitzer Füchse nicht nur nehmen, sondern auch geben. In

einem ersten Grobkonzept, welches im Forum auf www.es-weisswasser.de

veröffentlicht wurde, ist vorgesehen, dass sich die Fans auch dem Verein

unterstützend betätigen werden. So sind z.B. Arbeitseinsätze am Eisstadion,

ideelle und finanzielle Unterstützung des Nachwuchses etc. angedacht.

Für diese große Aufgabe werden viele Ideen und Helfer benötigt. Deshalb würde

es uns freuen, wenn der o.g. Termin zahlreich wahrgenommen werden würde.