Falken schießen sich an die Tabellenspitze

Falken schießen sich an die TabellenspitzeFalken schießen sich an die Tabellenspitze
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gunnar Leidborg konnte heute wieder auf widergenese Spieler zurückgreifen. Carsten Gosdeck und Daniel Willascheck feierten nach längerer Verletzungspause ihr Comeback. Dafür fiel Mark Kosick aus und veranlasste Leidborg zu einer Reihenumstellung.

Die Gäste aus Heilbronn setzten gleich in der ersten Minute das erste Zeichen. Der an diesem Abend glänzend aufgelegte Fabio Carciola schoss Marko Suvelo gleich einmal warm. Die Pinguine brachten nicht viel zustande. Es sprangen lediglich zwei Chancen durch Kevin Saurette (3.) und Carsten Gosdeck (6.) heraus. Die Falken machten ihre Sache dort besser und erzielten gleich zwei Treffer. Der erste Treffer war eine Kooperation zwischen Kozhevnikov und Carciola. Michail Kozhevnikov hob die Scheibe von der blauen Linie in den Slot und Carciola lenkte die Scheibe aus der Luft in die Maschen (7.). Beim zweiten Gegentor sah die Verteidigung der Gastgeber nicht gut aus. Nach einem Bauerntrick von Francis Lemieux stocherte Carciola den Puck über die Linie (9.) – sein zweiter Treffer an diesem Abend. Die Falken übernahmen nun das Spielgeschehen und ließen in der Verteidigung nichts anbrennen. Sie spielten die 2:0 Führung souverän und sicher in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel machte Suvelo den Weg für Sebastian Staudt frei. Den ersten Schuss auf sein Tor konnte dieser noch abwehren (23.). Als die Verteidigung der Pinguine sich einen Fehlpass leistete, hatte Staudt mit zwei Gegenspielern einen zu viel und Carciola traf das dritte Mal an diesem Abend (26.). Das 0:3 aus Sicht der Bremerhavener schien einen Hebel umgelegt zu haben. Sie machten mächtig Druck auf das Gehäuse von Todd Ford. Chris Stanley scheiterte nur knapp mit einem abgefälschten Schuss (27.). Ford war bei einem Schuss von Stanislav Fatyka im Glück – die Scheibe wurde mehrmals abgefälscht und schrammte wenige Zentimeter am Tor vorbei (33.). Die Drangphase der Pinguine wurde mit einem schönen Solo von Andrej Teljukin gekrönt. Der Deutsch-Russe tänzelte sich durch die gesamte Mannschaft der Heilbronner, sah den mitgelaufenen Gunkel und dieser ließ Ford keine Chance (33.). In der Schlussminute des zweiten Drittels hat Marian Dejdar einen schönen Pass auf Stanley gespielt, aber erneut war Todd Ford zur Stelle (40.).

Das letzte Drittel begann mit starken Falken. Richard Gelke kam frei vor Staudt zum Schuss, zielte allerdings genau auf die Brust vom Pinguin Schlussmann (44.). Sebastian Staudt machte bis dahin ein starkes Spiel, auch den Schuss vom dreifachen Torschützen Carciola entschärfte er sicher. Falken-Kapitän Luigi Calce trug sich dennoch in die Liste der Torschützen ein. Ein Missverständnis hinter dem Tor der Pinguine brachte die Scheibe zu ihm und lies Staudt keinerlei Chance (51.). Ford verlor die Scheibe auch noch einmal fahrlässig am eigenen Tor, doch mit dem Schuss von Thomas hatte er erneut kein Problem (55.).

Die Heilbronner Falken setzten sich mit diesem 4:1 Auswärtssieg an die Spitze der Liga. Die Pinguine müssen am Sonntag nach Schwenningen zum Tabellenschlusslicht. Die Falken bekommen es auf eigenem Eis mit den Starbulls Rosenheim zu tun.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...