Falken machen erstes Sechs-Punkte-Wochenende perfekt

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In einer spannenden Partie beim favorisierten REV Bremerhaven siegten die

Falken mit 6:4. Die fast 700 km lange Anreise war den Falken-Cracks nicht

anzumerken. Das erste Drittel begann mit einem Offensivfeuerwerk der

Heilbronner. Innerhalb von drei Minuten legten die Käthchenstädter einen

Drei-Tore-Vorsprung vor. Zunächst traf Konstantin Firsanov in Überzahl gegen

seinen früheren Verein. Nur 34 Sekunden später zappelte die Scheibe erneut

hinter REV-Schlussmann Alfie Michaud im Netz. Diesmal durfte sich Luigi

Calce als Torschütze feiern lassen. Beim dritten Tor des HEC durch J.-F.

Caudron war wieder ein Akteur erfolgreich, der lange Zeit das Trikot der

Fischtown Pinguins getragen hatte.

Geschockt durch die frühen Gegentore fanden die Nordseestädter erst gegen

Mitte des Drittels zu ihrem Spiel, tauchten dann aber immer wieder

gefährlich vor Ilpo Kauhanen auf. Belohnt wurden die Mühen drei Minuten vor

der Sirene. Ein Heilbronner Verteidiger vertändelte den Puck an der eigenen

blauen Linie, Darin Olver bedankte sich, leitete die Scheibe an den frei vor

Kauhanen stehenden Derek Dinger weiter, der flach einschoss.

Im Mittelabschnitt machten sich die Falken durch viele Strafzeiten das Leben

schwer. Doch zunächst fiel der Anschlusstreffer bei fünf gegen fünf. Thomas

Holzmann war schon 29 Sekunden nach Anpfiff erfolgreich und nutze einen

Abpraller. Die Falken steckten jedoch nicht auf und versuchten ihr

Möglichstes die Führung zu verteidigen. In der 32. Minute war der Versuch

jedoch gescheitert. In Überzahl konnte Darin Olver wiederum einen Rebound

zum Ausgleich nutzen. Die junge Mannschaft von Rico Rossi stemmte sich nun

mit aller Gewalt gegen einen Führungstreffer des REV. In der 34. Minute

musste allerdings der Pfosten gegen Fraser Clair retten. Kurz vor Ende des

Mittelabschnitts konnte sich Derek Edwardson in Szene setzen, als er in

Unterzahl auf und davon ging und in einer gekonnten Aktion die Lücke

zwischen Michauds Schlittschuh und dem Pfosten fand. So ging es mit der

4:3-Führung der Falken in die Drittelpause.

Auch im Schlussabschnitt ließ der Ausgleich der Hausherren nicht lange auf

sich warten. Knapp zwei Minuten waren gespielt, als Stephan Kraft

erfolgreich war. Wieder ließ Ilpo Kauhanen unglücklich prallen und wieder

war kein Heilbronner Verteidiger rechtzeitig zur Stelle. Doch auch jetzt

konnten die Gastgeber das Spiel nicht in die Hand nehmen, sondern Falken

schlugen kurz darauf zurück. Mike Schutte schoss von der blauen Linie, J.-F.

Caudron fälschte zur erneuten Führung der Falken ab. REV-Trainer Igor Pavlov

hatte nun genug von der Leistung seines Torhüters und wechselte ihn gegen

Backup Jan Guryca aus. Dieser konnte sich auch einige Male auszeichnen, zum

Beispiel als die Falken einen Mann mehr auf dem Eis hatten und durch

Konstantin Firsanov alles hätten klar machen können, doch noch hatte der

Stürmer gegen den Torwart das Nachsehen. Besser machte es Frank Petrozza

knapp eine Minute vor Spielschluss, als er in einem klasse herausgespielten

Konter von Firsanov und Edwardson bedient wurde und den Erfolg der Falken

besiegelte.

Das erste Sechs-Punkte-Wochenende der Falken in der zweiten Liga ist somit

perfekt. Waren in der Partie am Freitag gegen Regensburg, beim 1:0 Sieg, die

Tore noch Mangelware, konnten sich die circa 40 mitgereisten Falkenanhänger

in Bremerhaven nicht über Tormangel beschweren. Das jüngste Team der Liga

scheint Gefallen am Erfolg zu finden und zeichnet sich vor allem durch

aufopferungsvollen Kampfgeist aus. Im Gegensatz zu Rico Rossi war

Fischtown-Coach Igor Pavlov mehr als unzufrieden mit der Leistung seines

Teams. Besonders den Auftritt seiner Führungsspieler bezeichnete er als

inakzeptabel. (FG82)

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...