Falken gewinnen gegen die PinguineFischtown Pinguins

Falken gewinnen gegen die PinguineFalken gewinnen gegen die Pinguine
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum ersten Mal nach fast acht Wochen konnten die Seestädter am heutigen Abend wieder einmal mit vier Strumreihen angreifen. Dies spiegelte sich zunächst jedoch nicht auf der Anzeigentafel wider. Bereits in der 5. Minute konnten die Falken durch Pat Baum in Führung gehen, nachdem dieser aus kurzer Distanz eingenetzt hatte. Obwohl Jan Kopecky nur eine Minute später mit einem Bilderbuchtor den Ausgleich erzielte, kamen die Gastgeber in Folge durch Fischer (7.), Carciola (11.) und Leiville (15.) zu weiteren Treffern. Für Pinguins Torhüter Sebastian Stadt war bereits nach 16`44`` Minuten sein Arbeitstag beendet, der von Brett Jäger zu Ende gespielt wurde. Die Seestädter, die durch Bombis, Beck, Slaton und Friesen ebenfalls gute Einschussmöglichkeiten hatten, mussten sich bis zum ersten Pausentee mit diesem ärgerlichen Rückstand zufrieden geben.

Im Mittelabschnitt kam es zunächst auf beiden Seiten zu wenig spektakulären Szenen. Während die Pinguin sich bemühten mehr und mehr die Oberhand zu gewinnen, waren die Heilbronner vornehmlich damit beschäftigt, den Vorsprung zu halten. Kurioserweise waren es dann in der 30. Minute erneut die Falken, die nach einer guten Aktion zwischen Walton und Hackert durch Capraro sogar auf 5:1 erhöhen konnten. Drei Minuten später durften die Pinguine dann erneut Hoffnung schöpfen, als Mark Kosick in Überzahl das 2:5 markieren konnte. Danach änderte sich wenig, die Pinguine versuchten das Spiel an sich zu reißen, die Falken beschränkten sich auf Konter. So war es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass sich bis zum Drittelende auch auf der Anzeigentafel der Heilbronner Kolbenschmidt Arena keine Veränderungen mehr gab.

Den Schlußabschnitt begannen die Männer von Mike Stewart mit einer sechzig Sekunden andauernden Überzahl, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Als in der 50. Minute Leivillee den Treffer zum 6:2 für die Gastgeber erzielen konnte, war auch den größten Optimisten klar, dass die Pinguine an diesem Abend das Ruder nicht mehr zu ihren Gunsten würden drehen können. Nach einer weiteren Strafzeit gegen Bremerhavens Fatyka konnte der DEL-erfahrene Hackert sogar auf 7:2 erhöhen, Jaeger war auch bei diesem Treffer machtlos. Während die Pinguine den Schlußpfiff herbeisehnten, ließen sich die zuvor arg gebeutelten Falken nach ihrer Niederlagenserie von den knapp 1500 Zuschauern feiern. Dass die Pinguine in den letzten Minuten durch Stas und Beck zu zwei sehr guten Gelegenheiten gekommen waren, hatte dabei nur noch statistischen Wert für die Torschusstabelle der Pinguins.

Vorschau auf das kommenden Wochenende der Kassel Huskies
Kassel Huskies: Tag der Vielfalt gegen Dresden – Auswärts in Kaufbeuren

Zwei Duelle gegen direkte Tabellennachbarn stehen für die Kassel Huskies am kommenden Wochenende an. Sieben gegen acht und sieben gegen sechs lauten die Duelle in Ta...

Saisonendspurt für die Bayreuth Tigers
Erst kommt Tabellenführer Frankfurt, dann geht’s zum „Endspiel“ nach Crimmitschau

Die Hauptrunde der DEL2 biegt auf die Zielgerade ein und die Bayreuth Tigers kämpfen weiter intensiv um Pre-Playoff-Platz 10....

Der Schlussmann der Lausitzer Füchse im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Weißwassers Olafr Schmidt

Olafr Schmidt von den Lausitzer Füchsen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hie...

Verlängerung des Angreifers in Bietigheim
Benjamin Zientek bleibt ein Steeler

Benjamin Zientek wird auch weiterhin im Ellental auf Torejagd gehen. Der 24-jährige gebürtige Augsburger spielt seit drei Jahren bei den Steelers und hat sich zu ei...

Rosenheimer Goalie bleibt in Bayreuth
Herden komplettiert Torhüter-Duo der Bayreuth Tigers

Die Tigers bauen weiter am Kader für die kommende Saison. Mit Timo Herden gab bereits der zwölfte Akteur seine Zusage für die Saison 2019/20....

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!