EVL muss sich Pinguinen knapp mit 3:4 geschlagen geben.EVL Landshut Eishockey

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am heutigen Abend hütete Marco Eisenhut für Brian Stewart das Tor der Dreihelmenstädter. Stewart erhielt aufgrund der Vielzahl der absolvierten Spiele eine Pause und der gebürtige Deggendorfer Eisenhut seine Chance. Pinguins-Trainer Stewart attestierte Eisenhut nach Spielende im Rahmen der Pressekonferenz eine überragende Leistung.

Ebenfalls mit von der Partie war DNL-Crack Max Daubner. Der Jungspund kam zu seinem ersten Einsatz im Profibereich und machte seine Sache mehr als ordentlich.

Zum Spielverlauf:

Im ersten Abschnitt hatten die gastgebenden Pinguine mehr vom Spiel und setzen die junge EVL-Mannschaft teilweise gehörig unter Druck. Die Dreihelmenstädter verstanden es geschickt sich immer wieder zu befreien und mit gefährlichen Tempogegenstößen für Entlastung zu sorgen.

Nach einer Strafe gegen Pinguin Martinelli war der EVL dem Führungstreffer sogar sehr nahe.

Im Mitteldrittel legten die Gastgeber eine Schippe drauf und konnten durch einen Doppelschlag von Brendan Cook mit 2:0 in Führung gehen. Der erste Treffer (9. Min.) wurde bei doppelter, der zweite Treffer (10. Min.) bei einfacher numerischer Überlegenheit erzielt. Sechs Minuten später legte Cook ein weiteres Tor nach und machte damit seinen lupenreinen Hattrick perfekt (15:29).

Als Jaroslav Hafenrichter eine knappe Minute vor der zweiten Sirene den vierten Treffer der Seestädter nachlegen konnte, war eine erste Vorentscheidung gefallen. Beinahe im Gegenzug gelang Max Brandl auf Zuspiel seines Namensvetters Max Forster und Stefan Loibl (19:29) der erste EVL-Treffer an diesem Abend. Somit wurden beim Stand von 1:4 ein letztes Mal die Seiten gewechselt.

Im Schlussabschnitt diktieren eingangs weiterhin die gastgebenden Pinguins das Geschehen, gegen Ende der Partie fasste sich jedoch der EVL ein Herz und konnte durch die Tore von Billy Trew (16. Min.) und Peter Abstreiter (17. Min.) auf 3:4 verkürzen. Beide Treffer konnten in Überzahl erzielt werden.

Jiri Ehrenberger nahm in der Schlussphase noch Torhüter Eisenhut vom Eis und eine Auszeit, der 4:4-Ausgleich wollte jedoch nicht mehr gelingen.

Fazit: Der EVL hat trotz der Niederlage eine beherzte Leistung abgerufen und hätte am Ende noch beinahe den Ausgleich erzielt.

Bemerkenswert: Sieben der sechzehn eingesetzten Spieler waren heute unter 23 Jahre alt.

Tore: 1:0 (28:42) Cook, Martinelli, Friesen PPS; 2:0 (29:27) Cook, Hooton, Bombis PP1; 3:0 35:29) Cook, Bombis, Friesen; 4:0 (39:13) Hafenrichter, Kopecky, Slaton; 4:1 (39:29) Brandl, Forster, Loibl; 4:2 (55:40) Trew, Abstreiter, Geipel OO1; 4:3 (57:08) Abstreiter, Trew, Vantuch PP1;  

Schiedsrichter: Yazdi, Ramin

Zuschauer: 4254 (ausverkauft)

Zusatzinfo: Kurz vor der Abfahrt des Mannschaftsbuses machte sich eine Gruppe EVL-Fans zum Bus auf und feierte mit Sprechchören minutenlang Trainer und Mannschaft.

Bedingt durch den Sieg der Starbulls Rosenheim sowie die Erfolge der Bietigheim Steelers und eben jener Fischtown Pinguins Bremerhaven liegt der EVL aktuell auf Rang vier.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...

Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...