EVL kann Chancen nicht nutzen und verliert unglücklich

EVL2000: Spielabsage wegen Horror-VerletzungEVL2000: Spielabsage wegen Horror-Verletzung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Manchmal kann Eishockey sehr ungerecht sein.“ Diese Aussage Larry Mitchells auf der Pressekonferenz kam wohl sehr vielen der insgesamt 1909 Zuschauer nach dem Spiel gegen die Landshut Cannibals in etwa ähnlich über die Lippen. 2:6 (1:3, 1:0, 0:3) lautete der Endstand. Doch Zahlen können eben manchmal doch lügen. Jedenfalls spiegelt dieses Ergebnis den Spielverlauf in keinster Weise wider.

Zwar startete der niederbayerische EVL, begünstigt durch ein Überzahlspiel, mit einigen Schüssen und dem folgenden 1:0 durch Markus Hundhammer gut in die Partie. Doch danach spielte erst einmal nur noch Landsberg und hatte einige sehr gute Gelegenheiten, die aber, wie so oft, in letzter Zeit nicht genutzt werden konnten. Anders dagegen die Cannibals, die wirklich eiskalt zuschlugen und innerhalb von 5 Minuten zwei Konter fuhren. Plötzlich stand es nach 0:3 aus Landsberger Sicht. Man kannte dies ja aus dem Hinspiel, als man nach 15 Minuten ebenfalls so hoch zurücklag. Landsberg gab jedoch nicht auf und kam kurze Zeit später durch Patrick Strauch zum wichtigen ersten Treffer.

Im zweiten Drittel waren die Lechstädter dann drückend überlegen. Eine Schussbilanz von 16:4 belegt dies ebenso eindeutig wie noch zwei weitere Pfosten- und ein Lattentreffer. Doch das Glück war an diesem Abend auf Seiten der Landshuter, die zudem in Martin Cinibulk den entscheidenden Rückhalt im Tor hatten. Er ließ nur ein Tor durch Jeff Legue, nach überragender Vorarbeit von Thomas Vogl, zu.

Im letzten Spielabschnitt drängte der EVL dann zunehmend auf den Ausgleich, ehe wieder ein schnell vorgetragener Konter der technisch sehr starken Landshuter das entscheidende Tor durch Thomas Daffner brachte. Danach spielte der Tabellendritte den Sieg souverän nach Hause und konnte sogar noch auf 6:2 erhöhen. Alles in allem ein glücklicher Sieg für die Niederbayern. Für den EVL gilt es nun, am Sonntag die schwere Aufgabe bei den siegestrunkenen Münchnern zu lösen.

 

Trainerstimmen

Larry Mitchell: „Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft, vor allem in den ersten 40 Minuten. Wir hatten viele Chancen, das Spiel für uns zu entscheiden. Leider hat fehlendes Glück und das in einigen Situationen schwache Defensivverhalten etwas Zählbares verhindert. Ich hoffe, wir können am Sonntag die Siegesserie der Münchner beenden“

Danny Naud: „Wir haben heute ein ganz gutes Spiel abgeliefert und verdient gewonnen, wenn auch letztlich 2 bis 3 Tore zu hoch. Nach dem 2:3 dachte ich schon an das erste Spiel. Vor allem nach dem 2. Drittel war ich froh, dass wir es einigermaßen „überlebt“ haben. Im letzten Drittel haben wir sehr gut gespielt“.  (ChG)

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...

Verteidiger kommt aus Bad Tölz
Heilbronn: Kenney Morrison besetzt dritte Kontingentstelle

​Die Heilbronner Falken dürfen Verteidiger Kenney Morrison in der kommenden DEL2-Saison 2021/2022 in der Käthchenstadt begrüßen. Der gebürtige Kanadier wechselt inne...

Löwen holen ECHL-Goalie des Jahres
Torhüter-Trio komplett: Jake Hildebrand kommt nach Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben Jake Hildebrand unter Vertrag genommen. Der Torhüter spielte zuletzt in der ECHL. ...

Youngster bekommt Fördervertrag
Anton Engel bleibt ein Tölzer Löwe

​Vor vier Jahren kam Anton Engel aus Herford nach Bad Tölz, um seine Karriere als Eishockey-Spieler weiter voranzutreiben. Nun ist der Stürmer vorerst am Ziel angeko...

Torhüter kommt aus Memmingen
Lukas Steinhauer komplettiert Goalie-Trio der Bayreuth Tigers

​Neben Timo Herden und Eigengewächs Nico Zimmermann wird der gebürtige Rosenheimer Lukas Steinhauer in der kommenden Saison das Tor der Bayreuth Tigers hüten. ...

28 Punkte in der vergangenen Saison
Kassel Huskies und Eric Valentin gehen ins vierte Jahr

​Mit der besten DEL2-Saison im Rücken ins vierte Jahr bei den Kassel Huskies: Eric Valentin und die Schlittenhunde haben den Vertrag um eine weitere Saison verlänger...